Termine

 

 

UPDATE - wird sind überwältigt von der Resonanz.

1. Wir bieten aber KEINE TELEFONISCHE IMPFBERATUNG oder TERMINVERGABE an.

2. Man kann den verwendeten IMPFSTOFF nicht bestimmen, verimpft wird, was an dem Tag geliefert wird, Ausnahme Kinder unter 18 Jahren.

3. Wir impfen auch Personen aus anderen Kreisen / Bundesländern.

4. BOOSTERN = mindestens 5 Monate & 1 Woche Abstand zur 2. Impfung.
    Bei Johnson & Johnson mindestens 4 Wochen.

5. Aktuell impfen wir noch keine Kinder unter 12 Jahren.

WIR BITTEN ALLE TEILNEHMER UM GEDULD.

Wer mit diesen Bedingungen nicht einverstanden ist, den verweisen wir an eine andere Impfstelle. DANKE

Das Team der DRK-Kinderklinik Siegen bietet an drei Nachmittagen in der Woche Corona-Impfungen für alle in Räumlichkeiten des mvz Wellersberg an

Um einen Beitrag im Kampf gegen die vierte Corona-Welle zu leisten, haben sich die Verantwortlichen der DRK-Kinderklinik Siegen und des mvz Wellersberg kurzfristig entschieden, an drei Nachmittagen in der Woche ein offenes Impfangebot in den Räumlichkeiten des Versorgungszentrums anzubieten. Ab dem 26.11.2021 können Impfwillige ab 12 Jahren (mit Elternteil) sowie Erwachsene montags von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr und mittwochs und freitags von 14.00 bis 20.00 Uhr über den Haupteingang die MVZ-Praxen in der ersten Etage aufsuchen.

Interessierte müssen vorab zur Steuerung der Kapazitäten online unter https://bit.ly/3oPFweW einen Termin ausmachen.

Bitte bringen Sie die notwendigen Erklärungen, die Sie nachfolgend hier runterladen können, ausgefüllt zusammen mit der Krankenkassenkarte und dem Impfpass mit zum Termin.

Zugang ist nur mit einer FFP-2 Maske sowie bei Vorlage der Krankenkassenkarte und des Personalausweises möglich. Alle Teilnehmer erhalten ein kostenloses Ausfahrtticket für den Besucherparkplatz.

Geimpft wird mit den aktuell jeweils verfügbaren mRNA-Impfstoffen, es sind sowohl Erst- als auch Zweit- und Boosterimpfungen möglich.

"Auch wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass die vierte Welle möglichst schnell gebrochen wird. Da wir bereits erfolgreich mit eigenen Mitteln unser rund 1.000 Personen starkes Team in drei Aktionen geimpft haben, wenden wir uns nun mit diesem Angebot auch an die breite Öffentlichkeit", erklärt der Ärztliche Direktor, Markus Pingel, die Motivation seines Teams, dass das Angebot freiwillig intern angeregt hat. "Unsere Kinderklinik kann in solchen Lagen auch helfen, die Situation schneller wieder in den Griff zu bekommen. Gerne können uns auch Eltern mit ihren Kindern ab 12 Jahren in Anspruch nehmen", so Geschäftsführer Carsten Jochum.