Diagnostik und Therapiemöglichkeiten

  • Zwei Intensivstationen mit insgesamt 20 Behandlungsplätzen,
  • Perinatalzentrum (Level 1),
  • Neugeborenen-Notarztdienst über 24 Stunden, 
  • spezielle Beatmungstechniken: Hochfrequenzoszillation, Stickoxid (NO)- Beatmung,
  • Neurointensivpflege mit intrakranieller Druckmessung (Hirndruckmessung),
  • Dialysebehandlung bei Nierenversagen,
  • Hämofiltrations- und Plasmapheresebehandlung,
  • ständige kinderkardiologische Präsenz.