Versorgung von Brandverletzten

Heimatnahe Versorgung von Brandverletzten

Brandverletzungen und Verbrühungen zählen zu den häufigsten schweren Verletzungen als Folgen eines Unfalles bei Kindern bis zum 6. Lebensjahr.

Die Versorgung dieser Verletzungen bedarf einer besonderen Umgebung in Form eines speziell klimatisierten und hoch hygienischen Raumes sowie der medizinischen und pflegerischen Betreuung durch ausgebildete Spezialisten. Unser Oberarzt der Kinderchirurgie,Tobias Went, verfügt über eine spezielle Weiterbildung in diesem Bereich und konnte so mit seinem Team seit der spendenfinanzierten Einrichtung der Spezialzimmer in der Intensivstation 2014 bereits vielen Kleinkindern helfen.

Besonders wichtig ist unseren Kollegen in diesem Bereich eine entsprechende Prävention durch umsichtiges Verhalten und entsprechende Vorkehrungen im Haushalt. Sprechen Sie unsere Spezialisten hierzu gerne an. Weitere Infos auch unter "Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V."

Kontakt

Pädiatrische Intensivmedizin / Brandverletztenversorgung
DRK-Kinderklinik Siegen
Oberarzt Abt. Kinderchirurgie, -urologie- und -orthopädie
Tobias Went
Tel.: 02 71 / 23 45-535