Nach welchen Kriterien setzen Sie die OP-Termine fest?

Es besteht ein erhöhtes Narkoserisiko für das Kind im 1. Lebenshalbjahr, aufgrund einer Unreife des Atemtraktes sowie des Kreislauf- und Stoffwechselsystems. Aus der Fachliteratur ist jedoch kein operativer Vorteil für die Entwicklung des in der Neugeborenenperiode operierten Kindes herauszufinden. Aus diesen Gründen starten wir die Operationen in aller Regel mit dem Beginn des 2. Lebenshalbjahres.