Pressemeldungen

Kinderklinik weitet Angebot der Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche aus

Siegen, 30. Juni 2020

Kinderklinik weitet Angebot der Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche aus

Sehr geehrte Damen und Herren.

Nicht immer läuft es im Leben von Familien genauso, wie man es sich zuvor vorgestellt hat - manchmal sogar ganz anders. Wenn beim eigenen Kind eine schwere Erkrankung diagnostiziert wird, die eventuell auch noch zur Verkürzung des Lebens führt, ist dies die wohl schwerste Zeit im Leben. Der Schock, die große Trauer und der unfassbare Schmerz erschüttern die Grundfesten jeder Familie und lassen die Eltern auch häufig Monate und Jahre nach der Diagnose oder gar dem Verlust nicht los. Oft tut es dann gut, Menschen zu begegnen, die hier professionell unterstützen. An dieser Stelle kommt das Team der Palliativmedizin der Kinderklinik zum Einsatz. In der Palliativversorgung geht es nicht um Heilung, sondern um die umfassende Versorgung und Begleitung von Menschen mit nicht heilbaren, lebensbedrohlichen Erkrankungen.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt. 

Neue Oberärztinnen an Siegener Kinderklinik

Siegen, 18. Juni 2020

Neue Oberärztinnen an Siegener Kinderklinik

Sehr geehrte Damen und Herren.  

Gleich zwei neue Fachärztinnen hat die DRK-Kinderklinik Siegen nun zur Mitte des Jahres in ihrem rund 60 Personen starken Ärzteteam willkommen heißen können:  Dr. Louisa van den Boom ergänzt als Oberärztin das Team der Abteilung Pädiatrie im Bereich Diabetologie, Martina Fabian unterstützt das Leitungsteam des Sozialpädiatrischen Zentrums als Neuropädiaterin.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt. 

Siegener Kinderklinik mit Kinder- und Neuroorthopäde Dr. Björn Vehse erneut auf der Focus-Ärzteliste

Siegen, 16. Juni 2020

Siegener Kinderklinik mit Kinder- und Neuroorthopäde Dr. Björn Vehse erneut auf der Focus-Ärzteliste

Sehr geehrte Damen und Herren.  

Die in der DRK-Kinderklinik Siegen seit Mai neu aufgestellte Abteilung für Neuroorthopädie behandelt und betreut als einen Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Bewegungsstörungen,
Veränderungen und Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, verursacht durch neurologische Störungen. Auch komplexe Fehlbildungen, hierzu gehören z.B. die angeborenen Fußfehlstellungen wie z.B. der Klumpfuß, und Syndrom-Erkrankungen, sind Teil des Behandlungsspektrums.

Der Leiter der Abteilung Neuroorthopädie, Dr. Björn-Christian Vehse, langjährig Leitender Arzt der Kinderorthopädie und Mitbegründer des Netzwerk Cerebralparese e.V., bekam gerade eine Bestätigung seiner Arbeit durch die erneute Aufnahme auf der FOCUS Liste 2020 der Top-Mediziner Deutschlands. Nach der erstmalige Auszeichnung im Jahr 2018 wurde seine engagierte Arbeit als Experte im Bereich der Kinder- und Neuroorthopädie basierend auf einer deutschlandweiten Umfrage und Empfehlungen von Patienten sowie von Fachkollegen in der aktuellen Ausgabe „Rücken & Gelenke“ der FOCUS Gesundheit nun zum dritten Male gewürdigt.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt. 

Flexpool-Konzept als Personalmarketingelement an Siegener Kinderklinik eingeführt

Siegen, 09. Juni 2020

Flexpool-Konzept als Personalmarketingelement an Siegener Kinderklinik eingeführt

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ok, das Konzept von sogenannten Mitarbeiter-Flexpools ist nicht ganz neu, für die Siegener DRK-Kinderklinik aber aus Sicht der Verantwortlichen hoffentlich ein weiterer Weg, die Personalknappheit im Bereich der Pflege nachhaltig zu verbessern. Doch was genau ist ein Flexpool? Der Flexpool an der DRK-Kinderklinik Siegen ist ein eigenständiges Team, bestehend aus Mitarbeitenden aus dem Bereich der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege. Seine Aufgabe ist die Unterstützung der bestehenden Teams der einzelnen Stationen und Bereiche der Kinderklinik. Der Einsatz erfolgt immer genau dort, wo aufgrund von Krankheitsausfällen, Urlaub oder einem erhöhtem Patienten- und damit auch Pflegeaufkommen akuter Bedarf besteht. Je nach eigener individueller Lebenssituation, passend zur Studienzeit, der familiären Situation oder den Freizeitaktivitäten, bestimmen die Mitglieder im Flexpool der Kinderklinik selbst, wann und an welchen Tagen Sie arbeiten können und wollen.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt. 

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen, 26. Mai 2020

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Sehr geehrte Damen und Herren.

Am 30. Mai ist Welt-MS-Tag. Rund um den Globus informieren Verbände, Kliniken, Apotheken, Schulen und Privatpersonen über die immer noch unheilbare Erkrankung. Ziel ist zur Solidarität mit den MS-Betroffenen  aufzurufen, Aufmerksamkeit und Verständnis zu wecken sowie über die Erkrankung und ihre Auswirkungen auf alle Lebensbereiche aufzuklären.
 
Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Ca. 3-5% aller MS-Betroffenen entwickeln erste Symptome bereits vor  dem 18. Geburtstag. In Deutschland leben
 schätzungsweise 6.000  Menschen, bei denen die MS schon in der Kindheit oder Jugend begonnen hat. Jedes Jahr werden 150 bis 200 Kinder und Jugendliche in Deutschland mit MS neu diagnostiziert. Daher möchte das Team der Abteilung Neuropädiatrie der DRK-Kinderklinik Siegen um Chefarzt Dr. Martin Pritsch und Fachärztin Dr. Larissa Seemann den Aktionstag nutzen, um auf die Arbeit mit jugendlichen Betroffenen und deren Angehörigen hinzuweisen.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt. 

Siegener Kinderorthopädie hilft syrischem Flüchtlingskind wieder auf die Beine

Siegen, 13. Mai 2020 

Siegener Kinderorthopädie hilft syrischem Flüchtlingskind wieder auf die Beine

Sehr geehrte Damen und Herren.

Im wahrsten Sinne des Wortes einen langen Leidensweg hat die kleine Lilian aus Syrien hinter sich. 2015 geboren in der Türkei auf der Flucht heraus aus Syrien hat man bei ihr in der nächsten Station im Libanon eine Hüftluxation diagnostiziert. Denn bereits mit den ersten Schritten der kleinen Lilian fiel ein deutliches Hinken auf. Das Kind war zwar gehfähig, jedoch äußerte es nach einer gewissen Zeit der Bewegung immer wieder Beschwerden im Bereich der Hüfte. Die bei ihr zugrunde liegende Hüftdysplasie ist eine Fehlbildung (= Dysplasie) am Hüftgelenk, die ohne Therapie dazu führen kann, dass der Gelenkkopf des Oberschenkelknochens aus der Hüftgelenkpfanne herausrutscht (=Luxation). Rund 3 von 100 Neugeborenen haben eine solche Hüftgelenksdysplasie, die damit eine der häufigsten angeborenen Fehlbildungen im orthopädischen Bereich ist und spezieller Behandlungsformen bedarf.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Aktionstag Sauber Hände 2020 an der DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 05. Mai 2020 

Aktionstag Sauber Hände 2020 an der DRK-Kinderklinik Siegen

Sehr geehrte Damen und Herren.

Gerade jetzt in Zeiten von Corona gehört die ordentliche Händehygiene zu den drei Erfolgsfaktoren, um eine mögliche Ansteckung zu vermeiden: Abstand – (Hände-)Hygiene – Alltagsmaske = AHA. Da passt die seit 2008 laufende Aktion „Saubere Hände“ als nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen gut in die Zeit. Sie wurde am 01. Januar 2008, mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit, vom Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. ins Leben gerufen.

Die Aktion hat die Verbesserung der Patientensicherheit in Gesundheitseinrichtungen zum Ziel. Eine der Maßnahmen ist eine gute Händedesinfektion des medizinischen Personals und der Besucher sowie der Patienten in Gesundheitseinrichtungen. So können Übertragungen von Erregern und die damit verbundene Gefahr von Infektionen minimiert werden.

Die DRK-Kinderklinik Siegen hat sich dieses Jahr eine ganz besondere Aktion ausgedacht, um auf den Aktionstag aufmerksam zu machen.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik stellt Jahresbericht 2019 vor und zieht Bilanz zum Kindeswohl in der Region

Siegen, 30. April 2020 

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik stellt Jahresbericht 2019 vor und zieht Bilanz zum Kindeswohl in der Region

Sehr geehrte Damen und Herren.

Die Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern und Jugendlichen e.V. (ÄB) an der Siegener DRK-Kinderklinik stellte Ende April ihren Jahresbericht 2019 vor. Darin vermeldet Antje Maaß-Quast, die Fachkraft der Einrichtung, mit 192 Fällen erneut gestiegene Fallzahlen für die Region. Darüber hinaus haben 32 professionelle Helfer von Jugendämtern, Familienhilfeeinrichtungen, Schulen und Familientagesstätten kollegiale Beratung in Anspruch genommen. "Das Jahr 2019 war gekennzeichnet durch eine intensive Einzelfallarbeit, bei der oft eine fallbezogene Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, insbesondere mit den Jugendämtern und der Kinderschutzgruppe (KSG) der DRK-Kinderklinik stattgefunden hat. Die Gesamtzahl der betreuten Familien hat gegenüber dem letzten Jahr zugenommen, seit Anfang 2018 stieg die Fallzahl um mehr als 32% an", erläutert Maaß-Quast.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Wir grillen – mit Sicherheit!

Siegen, 28. April 2020 

Wir grillen – mit Sicherheit!

Sehr geehrte Damen und Herren.

Gerade in Zeiten von COVID-19 bietet das Grillen im eigenen Garten eine willkommene Ablenkung. Nicht selten kommt es durch den Einsatz von Spiritus und anderen flüssigen Brandbeschleunigern aber zu schwerwiegenden Grillunfällen. Insbesondere Kinder sind aufgrund ihrer Körpergröße gefährdet. Die Folgen: großflächige Verbrennungen am Körper und extrem einschneidende seelische  und physische Spätfolgen.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild als JPG

Chefarzt und Diabetologe Dr. Buchal der DRK-Kinderklinik erneut als Spezialist in FOCUS Liste 2020 aufgenommen

Siegen, 24. April 2020 

Chefarzt und Diabetologe Dr. Buchal der DRK-Kinderklinik erneut als Spezialist in FOCUS Liste 2020 aufgenommen

Sehr geehrte Damen und Herren.

Der Ärztliche Direktor und Chefarzt der DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Gebhard Buchal, wurde basierend auf einer Umfrage und Empfehlungen von Patienten und Fachkollegen von 2019 erneut in die aktuelle FOCUS Ärzteliste aufgenommen als einer der führenden Spezialisten im Bereich der pädiatrischen Diabetologie. Das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) ermittelt jährlich deutschlandweit führende Mediziner und führt die Befragungen durch. Außerdem werden wissenschaftliche Publikationen und Zertifikate ausgewertet und Informationen zu den Leistungen des erfahrenen Kinderarztes und Diabetologen in Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften, Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen erhoben.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild als JPG

65 neue Azubis im Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Südwestfalen zum April 2020

Siegen, 22. April 2020 

65 neue Azubis im Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Südwestfalen zum April 2020

Sehr geehrte Damen und Herren.

Normalerweise hätten rund 65 junge Menschen am 01. April im Rahmen einer großen Feierlichkeit ihren ersten Tag der Ausbildung zur Pflegefachkraft im Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Südwestfalen (BiGS) auf dem Siegener Wellersberg begangen. Doch in Zeiten wie diesen muss man flexibel sein. Daher haben die drei Krankenhausträger DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH, Kreisklinikum Siegen gGmbH und Marien Gesellschaft Siegen gGmbH ihre Auszubildenden in den jeweiligen Einrichtungen individuell begrüßt. Hier erfahren die jungen Menschen durch die Leitungskräfte der Pflege sowie die Teams der Praxisanleitung eine erste Einführung in grundsätzliche Praxisthemen und begleiten dann in den nächsten Wochen erfahrene Pflegekräfte verteilt auf den Stationen in den jeweiligen Kliniken. Wenn sich die Situation in den Kliniken dann wieder normalisiert hat, wird der theoretische Block im BiGS natürlich nachgeholt.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild als JPG

20 Jahre LKGN Kompetenzzentrum an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 24. Februar 2020 

20 Jahre LKGN Kompetenzzentrum an DRK-Kinderklinik Siegen

Sehr geehrte Damen und Herren.

Das Kompetenzzentrum für Lippen-Kiefer-Gaumen-Nasen-Fehlbildungen, das vor 20 Jahren unter dem Dach der DRK-Kinderklinik gegründet wurde, feierte mit einer Fortbildungsveranstaltung sowie einem Tag der offenen Tür an der Siegener Kinderklinik.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild von der Veranstaltung als JPG

Bund fördert autonome Medizindrohne in Siegen

Siegen, 05. Februar 2020

Bund fördert autonome Medizindrohne in Siegen

Sehr geehrte Damen und Herren. Ein Forschungskonsortium untersucht im Projekt "KODRONA" den Einsatz von Transportdrohnen im städtischen Luftraum zwischen DRK-Kinderklinik und Kreisklinikum.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als Doc

Bild vom Team als JPG

Symbolbild Projekt Kodrona als JPG

Bewerberinfotag für Pflegeberufe am 07.03.2020 an Siegener Kinderklinik

Siegen, 14. Februar 2020 

Bewerberinfotag für Pflegeberufe am 07.03.2020 an Siegener Kinderklinik

Sehr geehrte Damen und Herren.

Mit einem Tag der offenen Tür in Form eines Bewerbertages will die Siegener Kinderklinik Fachkräfte aus der Pflege für eine Mitarbeit in ihren Bereichen interessieren. Am Samstag, den 07.03.2020 laden die Bereichsleitungen der Pflege daher Pflegekräfte und Auszubildende in der Pflege ein, sich einen persönlichen Eindruck von den möglichen Einsatzbereichen vor Ort zu verschaffen. Außerdem stellt das Team das zum Jahreswechsel neu eingeführte Konzept des Flex-Pools in der Pflege vor, bei dem Mitarbeitende ihre Arbeitszeiten und -tage frei wählen können. Sie entscheiden selbst, ob sie morgens, mittags oder nachts arbeiten möchten, man wird in den Fachrichtungen bzw. Stationen eingesetzt, wo aufgrund von Krankheit oder erhöhtem Bedarf dringend Unterstützung gebraucht wird, egal ob kurz- oder langfristig.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild vom Team als JPG

Information der DRK-Kinderklinik Siegen zum 20. Weltkrebstag am 04.02.2020

Siegen, 31. Januar 2020 

Information der DRK-Kinderklinik Siegen zum 20. Weltkrebstag am 04.02.2020

Sehr geehrte Damen und Herren.

Die Diagnose Krebs verändert nicht nur schlagartig das Leben eines Betroffenen, sondern auch das von Familie und Freunden. Nicht nur für die Betroffenen stellt sich die Zukunft schwierig  dar – auch Angehörige leiden oft im Stillen: Sie haben Ängste und Sorgen, wollen aber für den Erkrankten stark sein und stellen ihre eigenen Bedürfnisse meistens hin an.

 

Zum 20. Weltkrebstag, der seit 2001 jedes Jahr am 4. Februar stattfindet, informiert die pädiatrische onkologische Ambulanz der DRK-Kinderklinik Siegen daher die Öffentlichkeit über mögliche Krankheitsbilder bei Kindern und Jugendlichen, aber auch über die Angebote in der Region.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild vom Team als JPG

Ukrainisches Kind Elsi dank Spenden erfolgreich von MKG-Spezialisten der Kinderklinik operiert

Siegen, 20. Dezember 2019 

Ukrainisches Kind Elsi dank Spenden erfolgreich von MKG-Spezialisten der Kinderklinik operiert

Sehr geehrte Damen und Herren.

Familie Kreschenko aus der Ukraine bekam Anfang 2019 ein Kind mit einer komplexen Gesichtsfehlbildung, die dank zweier gezielter, aufwendiger Operationen im LKGN-Kompetenzzentrum der DRK-Kinderklinik Siegen von MKG-Chirurg Dr. Hubertus Koch nun sehr gut korrigiert werden konnte. Dank zahlreicher Spenden von Unternehmen und Privatleuten sowie einem Verzicht der Klinik selbst konnte Familie Kreschenko die Operation in Siegen durchführen lassen. Die Gesamtkosten – zwei stationäre Krankenhausaufenthalte mit je einer Operation – beliefen sich auf über 15.000,-- Euro. Freudig und zuversichtlich konnte Dr. Koch die Familie nun kurz vor Weihnachten wieder nach Hause entlassen. Die Familie Kreschenko möchte sich auf diesem Wege bei allen Unterstützern recht herzlich bedanken.

Mehr zum Projekt entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild vom Team als JPG

Bestmögliche Betreuung für junge Menschen mit Diabetes in Siegen-Wittgenstein

Siegen, 9. Dezember 2019 

Bestmögliche Betreuung für junge Menschen mit Diabetes in Siegen-Wittgenstein

Sehr geehrte Damen und Herren.

Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Sie brauchen fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe definierte Anforderungen erfüllen. Die Diabetesambulanz der DRK-Kinderklinik
Siegen hat von der DDG erneut das Zertifikat „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ erhalten.

Mehr zum Projekt entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild vom Team als JPG

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Siegen, 2. Dezember 2019 

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren.

Nicht immer läuft es im Leben von Familien genauso, wie man es sich zuvor vorgestellt hat - manchmal sogar ganz anders. Wenn das eigene Kind verstirbt, ist dies die wohl schwerste Zeit im Leben. Die große Trauer und der unfassbare Schmerz erschüttern die Grundfesten jeder Familie und lassen die Eltern auch häufig Monate und Jahre nach dem Verlust nicht los. Oft tut es dann gut, Menschen zu begegnen, die ähnliches erlebt haben. Sie sehen die Welt aus ähnlichen Augen und verstehen einen ohne viele Worte. Mit dem Projekt "Kostbarkeiten" möchten die Palliativmediziner der Siegener Kinderklinik unter Leitung von Oberarzt Marcus Linke betroffenen Familien den Raum für solche Begegnungen schenken, um gemeinsam Kraft für einen neuen Lebensabschnitt zu schöpfen.

Mehr zum Projekt entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild vom Projekt als JPG

DRK Frauenverein Siegen spendet 10.000,00 Euro für pädiatrische onkologische Ambulanz

Siegen, 27. November 2019

DRK Frauenverein Siegen spendet erneut 10.000,00 Euro für pädiatrische onkologische Ambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen

Sehr geehrte Damen und Herren.

Mit einer erneuten Großspende von 10.000,00 Euro unterstützt der DRK Frauenverein Siegen die rein aus Spenden finanzierte pädiatrische onkologische Ambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen. Die Ambulanz, die aktuell fast 70 an Krebs erkrankte Patienten zwischen 0 und 18 Jahren versorgt, wurde 2018 durch eine Kooperation mit dem Uniklinikum Marburg/Gießen in Siegen wieder etabliert.

"Ich bin wirklich sehr froh, dass wir unter anderem dank der Spendenbereitschaft des DRK Frauenvereins Siegen seit fast zwei Jahren so vielen Familien aus der Region mit dieser weiteren Spezialambulanz an unserer Klinik in ihrer schon schwierigen Situation zumindest teilweise die weiten Wege und damit verbundene Belastungen ersparen können", so Stefanie Wied, Geschäftsführerin der DRK-Kinderklinik Siegen. Das ambulante Spezialangebot wird leider nicht durch die Kassen getragen, da man sich mit diesen länderübergreifend nicht auf eine entsprechende Abrechnungsmodalität einigen konnte. So wird die Versorgung seit 2018 durch Großspenden, vor allem auch durch den DRK Frauenverein, finanziert.

Dr. Gebhard Buchal stellte in dem Zusammenhang heraus, "dass man nur dank solcher Unterstützung in Form von Spenden und der engen Kooperation der beiden Kliniken das hochspezialisierte Angebote zumindest im ambulanten Bereich wieder wohnortnah zur Verfügung stellen kann."

Der Frauenverein des DRK, der 1918 die Siegener Kinderklinik gründete, sammelt u.a. mittels der Durchführung von jährlich rund 80 regelmäßigen Blutspenden im Siegener Raum, Gelder, die er dann in Form von Spenden weitergibt. "Um auch in Zukunft weiter in diesem Maße den Bedürfnissen anderer Menschen in der Region widmen zu können, braucht der Frauenverein Unterstützung. Helfen kann man mit einem Beitritt als förderndes oder aktives Mitglied des DRK-Frauenvereins Siegen", betont die Vorsitzende des Vereins, Sylvia Schürg, bei der Übergabe der Spende in der Ambulanz der Klinik.

Bild (von links): Klinik-Geschäftsführerin Stefanie Wied, Vorsitzende des DRK Frauenvereins Sylvia Schürg und Chefarzt Dr. Gebhard Buchal

 

Bild als JPG

Kinderklinik stolz auf große Anzahl an Jubilaren mit jahrzehntelanger Betriebszugehörigkeit

Siegen, 22. November 2019

 

Kinderklinik stolz auf große Anzahl an Jubilaren mit jahrzehntelanger Betriebszugehörigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren.

 

Die Anzahl langjähriger verdienter Mitarbeitender in einem Unternehmen ist unbestritten auch ein Indikator für einen attraktiven Arbeitgeber. Wenn man wie die DRK-Kinderklinik Siegen in 2019 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehren kann, die seit mindestens 20 Jahren für die seit 1918 in Siegen ansässige Kinderklinik arbeiten, dann sprechen diese Zahlen wohl für sich.

Mehr zum Thema entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung.

Pressemeldung als PDF

Bild als JPG

Ehemalige Frühchenfamilien treffen sich zum Tag des Frühgeborenen an Kinderklinik

Siegen, 05. November 2019

Ehemalige Frühchenfamilien treffen sich zum Tag des Frühgeborenen an Kinderklinik

Sehr geehrte Damen und Herren.

Zum Welttag des Frühgeborenen am 17.11. lädt die Frühchengruppe "klitzeklein" alle ehemaligen Frühchenfamilien am 16.11. in die Siegener Kinderklinik ein.

Mehr zum Aktionstag entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. 

Pressemeldung als PDF

Bild als JPG

Stellungnahme zur Begutachtung des Modellvorhabens „Medizin neu denken“

Siegen, 28. Oktober 2019 

Stellungnahme zur Begutachtung des Modellvorhabens "Medizin neu denken"

Sehr geehrte Damen und Herren.

Gemeinsam mit dem Wissenschaftsrat hat Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen am 28. Oktober 2019 das von ihr beauftragte Gutachten des Wissenschaftsrats zur Situation der Hochschulmedizin in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Der Wissenschaftsrat hat die Hochschulmedizin in NRW analysiert - darunter auch das Modellvorhaben "Medizin neu denken".

Mehr zum Projekt entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung der Projektpartner. 

Pressemeldung als PDF

KiTa Neubau an der Kinderklinik

Siegen, 26. September 2019 

KiTa Neubau an der DRK-Kinderklinik Siegen 

Sehr geehrte Damen und Herren.

Mit einem offiziellen Spatenstich haben die Vertreter von

  • DRK- Landesverband Westfalen- Lippe e.V.: Herr Heinz-Wilhelm Upphoff (Vizepräsident)
  • DRK- Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.: Herr Dr. Martin Horchler (Vorstand)
  • DRK- Kinderklinik Siegen gGmbH: Frau Stefanie Wied (Geschäftsführerin)
  • Kreis Siegen- Wittgenstein/ Stadt Siegen: Herr Andreas Müller (Landrat sowie Präsident DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.) und 
  • Stadt Siegen: Herr Steffen Mues (Bürgermeister Stadt Siegen)

den Baubeginn einer großen Kindertagesstätte auf dem Gelände der DRK-Kinderklinik Siegen gefeiert.

Mehr zum Projekt entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild Einrichtung als TiF

Bild Spatenstich als JPG

Examen 2019 an der Kinderklinik

Siegen, 13. September 2019 

Erstes Examen am BiGS - 21 Azubis der Kinderklinik legen ihr Examen am neuen Bildungsinstitut ab

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ganz viele Menschen in festlicher Kleidung, darunter 23 strahlende junge Gesichter waren ein Zeichen dafür, dass am Freitag, den 13. September, dass 21 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte sowie zwei  Medizinische Fachangestellte ganz aktuell ihr Examen bzw. die Ausbildung an der DRK-Kinderklinik Siegen erfolgreich bestanden haben.

Der Kurs 2016-2019 ist der erste Kurs, der die Ausbildung noch in den alten Räumen der Kinderkrankenpflegeschule an der Kinderklinik begonnen, sein Examen aber schon im dieses Jahr eröffneten Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe in Siegen abgelegt hat. 

Der von  Frank Stücher geleitete Kurs hat zudem erneut von der integrativen Ausbildung durch die Kooperation mit dem Kreisklinikum Siegen  und dem St.-Marien-Krankenhaus profitiert.

Mehr zum Examen 2019 entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Spendenaufruf LKGN

Siegen, 27. August 2019 

Spendenaufruf des Lippen-Kiefer-Gaumen-Nasen-Kompetenzzentrums für OP an Elsi aus der Ukraine

Sehr geehrte Damen und Herren.

Das generelle Risiko einer gravierenden angeborenen Fehlbildung im Bereich des Gesichtes liegt in der Bevölkerung bei 0,2 %. Jedes 500ste bis 600ste Neugeborene wird mit einer Lippen-, Kiefer-, Gaumen- und Nasenfehlbildung - auch Lippen- und Gaumenspalte genannt - geboren, somit ist diese Fehlbildung eine der Häufigsten und kommt gleich nach dem angeborenen Herzfehler. Die daraus resultierende Beeinträchtigung ist gravierend - Hören, Sprechen, Schlucken und Atmung sind betroffen, aber die Folgen sind meist vorübergehend, da sie von Spezialisten gut korrigiert werden können. Sie kann jeden treffen, denn nur zu 15 % tritt die Spaltfehlbildung familiär gehäuft auf. Insgesamt werden in Deutschland ca. 1.300 Kinder im Jahr mit einer Lippen-, Kiefer-, Gaumen- und Nasenfehlbildung geboren.

Die junge Familie Kreschenko aus der Ukraine bekam Anfang des Jahres ein Kind mit einer solchen komplexen Gesichtsfehlbildung, im speziellen eine Lippen-, Kiefer- und Nasenfehlbildung. Diese Fehlbildung kann mit zwei gezielten, anspruchsvollen Operationen sehr gut korrigiert werden. Gut ausgeführt benötigt das Kind danach nur noch unterstützende Behandlungen. Nicht gut ausgeführt brauchen die Kinder häufig mehrfache chirurgische Korrekturen. Dies möchten wir dem Kind und den Eltern ersparen. Als Klinik mit einer hochspezialisierten Abteilung zur Behandlung dieses Fehlbildungskomplexes sind wir von den Eltern aus der Ukraine angesprochen worden, mit der Bitte, die Behandlung ihres Kindes zu übernehmen.

Mehr zum Thema sowie entsprechende Bilder finden Sie im Anhang.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Kleine Nuss - große Gefahr

Siegen, 25. Juli 2019 

Chefarzt der Siegener Kinderklinik warnt vor Verzehr von Nüssen durch Kleinkinder

Immer wieder passiert es: Das Kleinkind fängt plötzlich heftig an zu husten, die Atmung wird schneller- manchmal hört man ein pfeifendes Geräusch,  evtl. hebt sich nur eine Seite des Brustkorbes. Das Kind wird unruhig, fängt an zu schreien, vielleicht kommt es zu einer leichten bläulichen Verfärbung der Mundpartie. Dann  lässt das Husten im Verlauf regelhaft nach, das Kind wird ruhig und still.

Was ist geschehen? Wahrscheinlich ist es zu einer Aspiration gekommen, d. h., kleine Fremdkörper sind in die Luftröhre oder die Bronchien gelangt und haben dort der Luft den Weg zum Atmen versperrt. Am häufigsten sind es Erdnuss- oder Pistazien-Stücke, welche aus dem Rachen in die tiefen Luftwege eingeatmet werden und dann zu den oben beschriebenen Symptomen führen können. Darüber hinaus finden die Ärzte der Siegener Kinderklinik auch immer wieder Kleinspielzeugteile, andere Nahrungsmittel wie  Karotten oder Weintrauben und sogar Stecknadeln oder Nadeln in den Bronchien von Kindern. „In den allermeisten Fällen wird der Fremdkörper durch den Hustenreflex erst gar nicht in die tiefen Atemwege gelangen; hat er jedoch einmal die Stimmritze passiert, und dies ist insbesondere bei Kleinkindern nicht selten der Fall, kann es akut zu Atembeschwerden mit erheblicher Luftnot kommen“, erläutert der Chefarzt der Abteilung Anästhesie der DRK-Kinderklinik Siegen und Notfallmediziner, Dr. Rainer Blickheuser.

Mehr zum Thema sowie entsprechende Bilder finden Sie im Anhang.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik leistet wichtigen Beitrag zum Kindeswohl in der Region

Siegen, 09. Juli 2019 

Kindeswohlgefährdung ist leider aufgrund der Vorfälle in Lügde 2019 ein inzwischen sehr akutes Thema.
Dass Kinder und Jugendliche in nicht unerheblicher Zahl auch in unserer Region von Übergriffen betroffen sind, zeigt der Jahresbericht der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern und Jugendlichen e.V. (ÄB) an der DRK-Kinderklinik Siegen.

Ärztliche Beratungsstelle an Kinderklinik leistet wichtigen Beitrag zum Kindeswohl in der Region

Diese Bilanz sollte uns allen in Siegen-Wittgenstein zu denken geben: Insgesamt sind in 2018 174 Anfragen von Kindern, Jugendlichen und deren Eltern in der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern und Jugendlichen e.V. (ÄB) bearbeitet worden. Darüber hinaus haben professionelle Helfer von Jugendämtern, Familienhilfeeinrichtungen, Schulen und Familientagesstätten 33 mal kollegiale Beratung durch die Mitarbeiterin der Einrichtung an der Siegener Kinderklinik in Anspruch genommen. Das Jahr 2018 war laut Antje Maaß-Quast von der Beratungsstelle gekennzeichnet durch eine intensive Einzelfallarbeit, bei der oft eine fallbezogene Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, insbesondere mit den Jugendämtern und der Kinderschutzgruppe der DRK-Kinderklinik stattgefunden hat. Die Gesamtzahl der betreuten Familien hat gegenüber dem Vorjahr zugenommen…..

Mehr zum Thema sowie entsprechende Bilder finden Sie im Anhang.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Projekt „Fruchtalarm“ - Fruchtcocktails für krebskranke Kinder auch an onkologischer Ambulanz der DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 26. Juni 2019 

Krebs – eine Diagnose, die keiner von uns hören möchte. In Deutschland erkranken jährlich rund 2.000 Kinder und Jugendliche neu an einer von rund 20 Krebsarten, leider auch im Siegerland, in Wittgenstein und dem Westerwald. Um den betroffenen Familien aus dem großen Einzugsgebiet der DRK-Kinderklinik Siegen vor Ort eine Anlaufstelle für die ambulante Vor- und Nachsorge zu bieten, hat die Kinderklinik zusammen mit der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikum Gießen Anfang 2018 wieder eine Spezialambulanz eingerichtet. An drei Tagen in der Woche steht Oberarzt Dr. Benjamin Becker, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, als kompetenter Ansprechpartner für Betroffene zur Verfügung. Dr. Becker sorgt seit 18 Monaten dafür, dass rund 65 Familien mit ihren betroffenen Kindern eine speziell auf sie zugeschnittene, alters- und fachgerechte Behandlung und Betreuung vor und nach der stationären Versorgung wohnortnah erhalten.

Zur Unterstützung der Betroffenen rollt ab sofort einmal wöchentlich eine mobile Kindercocktailbar des Projekts „Fruchtalarm“ über die Flure der Siegener Kinderklinik ebenso wie in 30 anderen Kinderkrebsstationen in ganz Deutschland. Aus verschiedenen Säften, Nektaren und Sirupsorten werden bunte und geschmacksintensive Fruchtcocktails kreiert. Die bunten Cocktails mixen die jungen Patientinnen und Patienten zusammen mit engagierten Mitarbeitern der Initiative, den sogenannten „Fruchties“, direkt vor Ort nach den eigenen Wünschen. „Fruchtalarm“ fördert so die Aktivität, Selbstbestimmung und Lebensfreude und bietet in einem fremdbestimmten Klinikalltag eine Abwechslung für die schwer erkrankten Kinder und Jugendlichen. Und es steckt noch mehr dahinter!

Was genau sich hinter dem Projekt verbirgt und wie es an der DRK-Kinderklinik Siegen umgesetzt wird, entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Chefarzt der DRK-Kinderklinik gibt Tipps zur Unfallprävention bei Kindern anlässlich des Kindersicherheitstages am 10. Juni 2019

Siegen, 03. Juni 2019 

Laut aktueller Studien waren 15,5 Prozent der 1- bis 17-Jährigen innerhalb von 12 Monaten aufgrund eines Unfalls in ärztlicher Behandlung. Jungen (17 Prozent) sind häufiger von Unfällen betroffen als Mädchen (14 Prozent). Nach Hochrechnungen der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für Kinder e. V.“ auf Basis der KiGGS Daten suchten ca. 1,7 Mio. Kinder nach einem Unfall einen Arzt auf. Aus der Krankenhausdiagnosestatistik des Statistischen Bundesamtes geht hervor, dass etwa 200.000 Kinder jährlich im Krankenhaus nach einem Unfall stationär behandelt werden mussten, jedes achte verunfallte Kind verbrachte mindestens eine Nacht im Krankenhaus. Die meisten Unfälle passierten zuhause bzw. im privaten Umfeld (43,8 Prozent), in der Schule oder anderen Betreuungseinrichtungen (24,2 Prozent) sowie auf dem Spielplatz oder in Sporteinrichtungen (17,4 Prozent). Leider zählte das Statistische Bundesamt in seiner Todesursachenstatistik (ICD 10 V01-X59) für das Jahr 2017 sogar 185 Kinder verstorbene Kinder nach einem Unfall.

Diese hohen Zahlen belegen, dass Unfälle zu den höchsten Gesundheitsrisiken für Kinder gehören. Daher unterstützen die Ärzte der DRK Kinderklinik zum 10. Juni 2019 wieder den Aktionstag der Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder", bei dem die Öffentlichkeit auf das Thema Unfallverhütung aufmerksam gemacht und präventive Maßnahmen verbreitet werden sollen. 2019 steht der Aktionstag unter dem Motto: „Gemeinsam den Haushalt sicher machen“.

„Kleine Kinder haben aufgrund ihrer Körpergröße eine andere Perspektive und können Risiken in der Regel nicht richtig einschätzen“, erläutert Chefarzt Dr. Beyerlein. „Daher sollten Eltern mal aus Sicht ihrer Kinder das ganze Haus sowie den Garten betrachten, um mögliche Risiken zu erkennen, diese zu minimieren und ihre Kinder so richtig schützen zu können. Die DRK-Kinderklinik informiert daher seit Jahren in Elternseminaren sowie mit Aktionstagen über die wichtigsten Unfallrisiken.“ Denn letztlich ist Prävention unverzichtbar und immer noch der beste Schutz für das junge Leben.

Mehr dazu sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Arbeit von Chefarzt und Diabetologe Dr. Buchal der DRK-Kinderklinik mit Aufnahme in FOCUS Liste 2019 gewürdigt

Siegen, 03. Mai 2019

Der Ärztliche Direktor und Chefarzt der DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Gebhard Buchal, wurde basierend auf einer Umfrage und Empfehlungen von Patienten und Fachkollegen 2018-2019 in die aktuelle FOCUS Ärzteliste aufgenommen.

Das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) ermittelt jährlich deutschlandweit führende Mediziner und führt die Befragungen durch. Außerdem werden wissenschaftliche Publikationen und Zertifikate ausgewertet und Informationen zu den Leistungen des erfahrenen Kinderarztes und Diabetologen in Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften, Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen erhoben.

Kinderdiabetologe Dr. Buchal gehört somit auf Grund seiner Kompetenz für alle Typen des Diabetes bei Kindern und Jugendlichen, der Arbeit im Team seiner anerkannten Diabetesambulanz in der Siegener DRK-Kinderklinik und durch sein persönliches Engagement zu den besten Ärzten in seinem Fachgebiet.

Mehr zu der Aufnahme in die FOCUS Liste sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie in den nachfolgenden Dateien.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Veranstalter erfreut über 225 Teilnehmer beim 8. Forum Kindergesundheit im Siegener LYZ

Siegen, 01. April 2019

Das sensible Thema „Ver-rückte Welt!? – Kinder psychisch kranker Eltern“ hat sicherlich mit dazu beigetragen, dass das 8. Forum Kindergesundheit am Samstag im Siegener LYZ bereits Wochen vor der Veranstaltung ausgebucht war. Rund 225 Fachkräfte aus der Region informierten sich bei dem vom Arbeitskreis Kindergesundheit der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) für den Kreis Siegen-Wittgenstein, dem Jugendamt und Gesundheits- und Veterinäramt des Kreises Siegen-Wittgenstein, dem Familienbüro der Stadt Siegen, dem Sozialpädiatrisches Zentrum der DRK-Kinderklinik Siegen und der Kindertageseinrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises Siegen organisierten Forum.

Mehr zu dem Forum Kindergesundheit sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie in den nachfolgenden Dateien.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Elternseminare 2019

Siegen, 28. März 2019

Die DRK-Kinderklinik Siegen bietet im 1. Halbjahr 2019 wieder kostenlose Elternseminare mit verschiedenen interessanten Themen rund um die Gesundheit ihrer Kinder an. Start der Seminarreihe ist Mitte Mai und nach 4 Abenden endet die Vortragsreihe kurz vor den Sommerferien. 

Mehr zu den Seminaren sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie im Anhang zu dieser Nachricht.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

PM Siegener Krankenhäuser diskutierten mit Politikern aus der Region

Siegen, 20. März 2019

Im Rahmen zweier ausführlicher Gesprächsrunden haben die Geschäftsführer der Siegener Klinikallianz, Stefanie Wied, Bertram Müller und Hans-Jürgen Winkelmann, rund 25 Vertreterinnen und Vertretern der regionalen Parteien sowie Bürgermeister, Landrat, Landtags- und Bundestagsmitgliedern einen umfassenden Einblick in die aktuellen Herausforderungen der Gesundheitsversorgung in Siegen-Wittgenstein gegeben.
Dabei stellten die Geschäftsführer unter der Überschrift „Versorgung neu denken“ zunächst die geplante Allianz zwischen DRK-Kinderklinik, Kreisklinikum und Marien-Gesellschaft ausführlich vor.

Mehr zu den Gesprächen sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie im Anhang zu dieser Nachricht.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Siegener Kinderorthopäde Dr. Björn-Christian Vehse engagiert sich für Patienten mit Cerebralparese (CP)

Siegen, 04. März 2019

Der vom 6.-9. Februar in Fürstenfeldbruck bei München erstmals gemeinsam durchgeführte Kongress
„Leben mit CP“ von Focus CP und rehaKIND war mit 1300 Teilnehmern, 150 Vortragenden und 60 Ausstellern die bisher größte Tagung zum Thema Cerebralparese in Zentraleuropa.
Der renommierte Siegener Kinderorthopäde Dr. Björn-Christian Vehse war als Mitglied des Kongressbeirates sowohl organisatorisch in der Vorbereitung als auch als Referent und Sitzungsvorsitzender hierbei engagiert.

Im Mittelpunkt stand die Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Cerebralparese.

Mehr zum Kongress und den Beiträgen unseres Oberarztes sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie in den Anhängen. 

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Kinderklinik weist auf Bedeutung der gesunden Ernährung für kindliche Entwicklung hin

Siegen, 26. Feburar 2019

Zum Welttag der gesunden Ernährung am 07. März weist die DRK-Kinderklinik Siegen auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung für Kinder und Jugendliche hin.
Ziel des Tages der gesunden Ernährung ist, Menschen darüber aufzuklären, wie wichtig es ist, gesund zu essen und bewusst zu genießen.
Initiator des Aktionstages ist der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED).

Mehr zum Aktionstag sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie in den Anhängen. 

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Eröffnung des Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe Südwestfalen

Siegen, 08. Feburar 2019

Mit dem am 08.02.2019 feierlich eröffneten Gebäude des BiGS in der Saarbrücker Straße auf dem Siegener Wellersberg geht nun ein zukunftsweisendes Projekt in Betrieb, das in dieser Form wohl einen richtungsweisenden Vorzeigecharakter hat. Ein kommunaler (Kreis Siegen-Wittgenstein), ein konfessioneller (Katholische Kirche) und ein gemeinnütziger Träger (DRK) schließen sich zusammen, um Ihren Auszubildenden zukünftig in einer der modernsten Bildungseinrichtungen optimale Aus- und Weiterbildungsbedingungen bieten zu können. Bauherr des rund 8 Mio. Euro teuren Gebäudes ist mit dem DRK Landesverband Westfalen-Lippe ein weiterer Partner, der diese Idee schon aus historischen Gründen gerne unterstützt.

Bei der feierlichen Eröffnung würdigte zunächst Hans-Jürgen Winkelmann als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung die fristgerechte Errichtung des rund 2.900 m² großen Gebäudes durch die am Bau beteiligten regionalen Firmen. Das über 14 Klassenzimmer, eine Bibliothek/Mediathek, einen EDV-Lernraum mit 25 Bildschirmarbeitsplätzen sowie drei Skills-Labs verfügende Gebäude stellt laut Winkelmann für alle beteiligten Pflegeschulen einen Quantensprung in der pädagogischen Arbeit dar. In diesem Zusammenhang dankte Herr Winkelmann dem Leitungsteam und den Mitarbeitern der beteiligten Schulen für die Entwicklungsbeteiligung an der innovativen Konzeption des BiGS.

Auch Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, zeigte sich bei seinem Grußwort und der anschließenden Begehung beeindruckt von dem Konzept und der Umsetzung vor Ort, auch aufgrund der Tatsache, dass hier verschiedene Organisationen gemeinsam ein Zeichen für eine positive Entwicklung in der Pflege setzen: „Genau diese Kooperationen brauchen wir, damit wir die immer komplexer werdenden Versorgungssituationen der Menschen in Nordrhein-Westfalen und die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen können. Die Kooperation von kommunalen, konfessionellen und gemeinnützigen Trägern ist richtungsweisend für das ganze Land. Denn nur so können Ressourcen gebündelt werden, um mehr Ausbildungsplätze zu schaffen und attraktive Bildungswege in den Pflege- und Gesundheitsberufen anzubieten. Solche Kooperationsverbünde leisten somit einen wichtigen Beitrag für die zukünftige Versorgung der Bevölkerung.“

Mehr zur Eröffnung sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie im Anhang zu dieser Nachricht.

Bild 001 (im Skills Lab von links): Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller, GF Kreisklinikum Siegen GmbH Bertram Müller, GF DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH Stefanie Wied, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann, Haupt-GF Marien Gesellschaft Siegen gGmbH Hans-Jürgen Winkelmann, Vorsitzender des Aufsichtsrat der DRK-Kinderklinik & Bauherrenvertreter für den DRK-LV Westfalen-Lippe Ludger Jutkeit; Bürgermeister Universitätsstadt Siegen Steffen Mues und der GF des BiGS Siegen Uwe Mayenschein

Bild 172 (von links): DRK Vizepräsident des LV Westfalen-Lippe Heinz Wilhelm Upphoff, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann, GF DRK-Kinderklinik Siegen gGmbH Stefanie Wied, GF Kreisklinikum Siegen GmbH Bertram Müller, Haupt-GF Marien Gesellschaft Siegen gGmbH Hans-Jürgen Winkelmann, Vorsitzender des Aufsichtsrat der DRK-Kinderklinik & Bauherrenvertreter für den DRK-LV Westfalen-Lippe Ludger Jutkeit und der GF des BiGS Siegen Uwe Mayenschein

Weitere Informationen sowie geeignetes Bildmaterial zum Thema finden Sie nachfolgend.

Pressemeldung als PDF

Bild 001 als JPG

Bild 172 als JPG

Alkohol bei Jugendlichen 2019

Siegen, 29. Januar 2019

Statistisch gesehen hat die Zahl der jugendlichen Komasäufer, die vom Rettungsdienst oder Freunden in die DRK-Kinderklinik Siegen eingeliefert werden, in 2018 stark zugenommen.

Während es 2014 noch insgesamt 54 Patientinnen und Patienten unter 18 Jahren waren, die wegen Alkoholintoxikation von den Fachkräften der DRK-Kinderklinik versorgt werden mussten, ist man im Jahr 2018 inzwischen bei 74 Jugendlichen angelangt, die stationär aufgenommen wurden.

Dies entspricht einem Anstieg von mehr als einem Drittel. Dabei handelt es sich um Patienten, die aus dem gesamten Einzugsgebiet der Kinderklinik, somit auch aus den umliegenden Kreisen, zur Erstversorgung nach Siegen gebracht wurden.

Weitere Informationen sowie geeignetes Bildmaterial zum Thema finden Sie nachfolgend.

Pressemeldung als PDF

Symbolbild als JPG

Stellungnahme zum Fall Föber / Facebook

Siegen, 22. Januar 2019

Wir sind entsetzt, wie in einem öffentlichen Medium das Schicksal eines kleinen Kindes ausgebreitet wird.
Die Sorge und Trauer der Mutter können wir aber sehr gut nachvollziehen.
Wir wissen, dass Eltern immer das Beste für ihr Kind wollen.


Durch die einseitige Darstellung im Post sind wir zu folgender Klarstellung gezwungen:
Frau Föber hat die Empfehlung der Ärzte der DRK-Kinderklinik Siegen zur Diagnostik und weiteren Behandlung anlässlich der Vorstellung ihres Kindes am 04.12.2018 in der DRK-Kinderklinik Siegen abgelehnt und eine weitere Behandlung verweigert.

Weitere Details werden wir, auch zum Schutz der Familie, nicht veröffentlichen. 
Aus diesem Grund bitten wir von weiteren Anfragen an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzusehen.
Wir hoffen, dass die anstehende Behandlung gut verläuft und der Patient schnellstmöglich wieder gesund wird.

Stellungnahme

Sozialer Dienst an der Kinderklinik feiert 30-jähriges Bestehen

Siegen, 30. November 2018

Nicht immer wird man gesund aus dem Krankenhaus entlassen. Etwa 480 der rund 62.000 Patienten, die jährlich zu einer Versorgung in die Siegener Kinderklinik kommen, werden nach der Entlassung weiterhin medizinische, pflegerische und oder therapeutische Hilfen in Anspruch nehmen müssen, manchmal ihr ganzes Leben lang.

Um betroffenen Familien bei diesem langen, schwierigen Weg hilfreich zur Seite zu stehen, gibt es die Angebote des Sozialen Dienstes in Krankenhäusern.
In der DRK-Kinderklinik auf dem Wellersberg betreut Sozialpädagogin Heidi Schoop seit genau 30 Jahren jedes Jahr bis zu 500 Familien, um sie dabei zu unterstützen, den Alltag auch zukünftig meistern zu können.

Mehr zu dem Thema sowie entsprechendes Bild- und Infomaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Kinderklinik ehrt Jubilare

Siegen, 19. November 2018

Wenn man es genau betrachtet, verbringt man einen Großteil seiner Lebenszeit auf der Arbeit, zusammen mit den Kollegen. Früher war es normal, dass man seine Lehre in dem Betrieb machte und dann viele Jahre, Jahrzehnte oder manchmal sogar sein ganzes Berufsleben bei ein und demselben Arbeitgeber verbrachte. Das ist heute nicht mehr ganz so. Umso erstaunlicher, dass Geschäftsführerin Stefanie Wied am Freitag ganze 36 Kolleginnen und 4 Kollegen für ihre mindestens 20-jährige Betriebszugehörigkeit zur DRK-Kinderklinik Siegen ehren konnte.
Mehr zu dem Thema sowie entsprechendes Bild- und Infomaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Neue Oberärztin Eike Cole ergänzt Team der KJP der Siegener Kinderklinik

Siegen, 14. November 2018

Mit der Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Eike Cole ist das Team um die Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Siegener Kinderklinik, Beate Stocks, nun seit November 2018 noch breiter aufgestellt.

Die aus Hessen stammende Ärztin hat ihre Ausbildung an den Unis Marburg und Gießen absolviert. Seit 2012 ist sie Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, zuletzt hat sie als Funktionsoberärztin an der Vitos Klinik Rehberg gearbeitet.

Mehr zu dem Thema sowie entsprechendes Bild- und Infomaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Stiftung für die Medizinerausbildung

Siegen, 14. November 2018

Das Kreisklinikum Siegen, die Marien Gesellschaft Siegen, die DRK-Kinderklinik und die Universität Siegen haben gemeinsam die „Stiftung universitäre Medizin Siegen“ gegründet.

Auf dem Weg zur Etablierung einer Medizinerausbildung in Siegen und der Umsetzung des Modellprojektes „Medizin neu denken“ ist ein weiterer wichtiger Schritt getan. Am 14. November 2018 haben das Kreisklinikum Siegen, die Marien Gesellschaft Siegen, die DRK-Kinderklinik und die Universität Siegen die Stiftungsurkunde zur „Stiftung universitäre Medizin Siegen“ unterzeichnet. Die neu gegründete Stiftung soll die Medizinerausbildung in Siegen mit den beteiligten Partnern koordinieren und Forschungsvorhaben im Rahmen des Siegener Modellprojektes „Medizin neu denken“ vorantreiben.

Mehr zu dem Thema sowie entsprechendes Bild- und Infomaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Strategische Allianz für den Gesundheitsstandort Siegen

Siegen, 31. Oktober 2018

Unter dem Leitmotto „Versorgung neu denken“ rücken das zur Marien Gesellschaft Siegen gehörende St. Marien-Krankenhaus, das Kreisklinikum und die DRK-Kinderklinik in Siegen enger zusammen. Ziel ist die Stärkung der Leistungsfähigkeit aller drei beteiligten Kliniken für die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Region. Damit wird der Standort Siegen zugleich für dringend gesuchte Fachkräfte attraktiver.

Seit vielen Jahren bestehen zwischen den drei Siegener Kliniken Kooperationen in verschiedenen Bereichen. „Im Zuge des Projekts ‚Medizin neu denken‘ und der Gründung des Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe haben wir erkannt, dass es zwischen unseren Kliniken mehr Verbindendes als Trennendes gibt“, stellen die Geschäftsführer, Stefanie Wied von der DRK-Kinderklinik, Bertram Müller vom Kreisklinikum und Hans-Jürgen Winkelmann vom St. Marien-Krankenhaus, übereinstimmend fest. „Da alle Kliniken von diesen gemeinsamen Projekten profitieren, haben wir uns entschieden, tiefer in die Analyse möglicher Kooperationsfelder einzusteigen und weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Sinne einer strategischen Allianz auszuloten.“ 

Mehr zu dem Thema sowie entsprechendes Bild- und Infomaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Artikel Ärzteblatt Minister Laumann

Chronik der Kooperationen

Kinderklinik lädt ehemalige Frühchenfamilien zum Tag des Frühgeborenen ein

Siegen, 30. Oktober 2018

Ein Neugeborenes wiegt durchschnittlich zwischen 3.300 und 3.500 Gramm, als normal gilt ein Gewicht zwischen 2.800 und 4.200 Gramm. Normal groß sind alle Babys zwischen 48 und 56 Zentimetern, der Durchschnitt liegt bei 50 bis 52 Zentimetern. In der Siegener Kinderklinik wurden vor kurzem aber zwei junge Erdenbewohner entlassen, die bei ihrer Geburt nur 319 bzw. 379 Gramm gewogen haben. Von diesen sogenannten Frühchen gibt es deutschlandweit jährlich etwa 60.000, demnach ist eines von zehn Neugeborenen ein Frühchen.

Obwohl die Zahlen deutschlandweit die Frühgeborenen als eine der größten Kinderpatientengruppe abbilden, werden Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder nicht in entsprechendem Maß wahrgenommen. Daher machen jedes Jahr am 17.11. Kliniken und Eltern in ganz Europa, Afrika, Amerika und Australien auf die Belange von Frühgeborenen und ihren Familien aufmerksam. Die Frühchengruppe „klitzeklein“ der Kinderklinik, die von engagierten Pflegekräften organisiert wird, lädt schon seit vielen Jahren zum Welttag des Frühgeborenen am 17.11. von 15:00 bis 17:30 Uhr alle ehemaligen Frühchenfamilien in die Räume der Kinderkrankenpflegeschule der Kinder-klinik auf dem Wellersberg ein.

Mehr zu der „klitzekleinen“ Patientengruppe sowie zu der Veranstaltung finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Beratungsstelle an Kinderklinik bestätigt NRW Trend bei Kindeswohlgefährdung

Siegen, 24. September 2018

Es ist ein Trend, der uns zu denken geben sollte: Sowohl in NRW als auch direkt hier in Siegen-Wittgenstein sind die Fallzahlen mit Verdacht auf Kindeswohlgefährdung gestiegen. Wie IT.NRW bereits Anfang des Monats mitteilte, haben die Jugendämter in Nordrhein-Westfalen im Rahmen ihres Schutzauftrags 2017 in 39.478 Fällen eine Einschätzung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung vorgenommen. Das entspricht einer Zunahme von 12,8 Prozent zum Vorjahr.

Die Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern und Jugendlichen e.V. an der DRK-Kinderklinik Siegen (ÄBS) als regionale, spezialisierte Fachstelle gegen alle Formen von Gewalt an Kindern und Jugendlichen, hat mit knapp 200 Anfragen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien sowie professionellen Helfern in 2017 ebenfalls eine Zunahme an Fällen gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.

Mehr zum Thema sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Examen an der Kinderklinik 2018

Siegen, 10. September 2018 

Nachwuchs in der Pflege - 20 Azubis machen Examen an Kinderklinik

20 strahlende Gesichter verkündeten am Freitag, den 07. September, dass 19 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte sowie eine Medizinische Fachangestellte ihr Examen bzw. die Ausbildung an der DRK-Kinderklinik Siegen bestanden haben.

Mehr zu unseren Auszubildenden sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Träger des Bildungsinstitutes für Gesundheitsberufe bieten 50 weitere Ausbildungsplätze in Siegen an

Siegen, 06. September 2018 

Kinderklinik, Kreisklinikum und Marien Gesellschaft Siegen gGmbH bieten zum Frühjahr 2019 zusätzliche 50 Ausbildungsplätze in gemeinsamem Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe an

Im Rahmen einer Pressekonferenz haben die Kliniken hinter dem Bildungsinstitutes für Gesundheitsberufe in Südwestfalen, die DRK-Kinderklinik Siegen, das Kreisklinikum und die Marien Kliniken – St. Marien-Krankenhaus Siegen, beschlossen, zum Start der Einrichtung im kommenden Jahr neben den bereits geplanten 350 Ausbildungsplätzen weitere 50 Plätze im Bereich der Pflege anzubieten.

Mehr zum aktuellen Stand des Neubaus und zu den entsprechenden Ausbildungsangeboten finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Bild 2 als JPG

Erste Studierende aus Rotterdam starten

Siegen, 16. August 2018 

Im Rahmen des Projekts „Medizin neu denken“ absolvieren fünf Studierende einen Teil ihres Praktischen Jahres (PJ) in den Siegener Kliniken.

Der nächste Schritt im Modellprojekt „Medizin neu denken“ ist gemacht. Seit Ende Juli 2018 absolvieren die ersten fünf Studierenden des Erasmus Medical Center (EMC) der Universität Rotterdam einen Teil ihres Praktischen Jahres (PJ) in den Siegener Kliniken. Während einer Phase von insgesamt zehn Wochen werden die Studierenden die Bereiche Geburtshilfe / Gynäkologie und Pädiatrie durchlaufen. „Im Studium haben die Studierenden ihr Rüstzeug gelernt, jetzt machen sie den Schritt in die Kliniken – und das bei uns in Siegen. Das ist eine tolle Nachricht und etwas Besonderes“, sagte Prof. Dr. Veit Braun, Prodekan für Lehre der Lebenswissenschaftlichen Fakultät (LWF) der Universität Siegen.

Mehr zum Thema sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Stellvertretende NRW Landtagspräsidentin Carina Gödecke besuchte Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe und DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 24. Juli 2018 

Stellvertretende NRW Landtagspräsidentin Carina Gödecke besuchte Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe und DRK-Kinderklinik Siegen

Über die Fortschritte des Neubaus des Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe in Südwestfalen (BiGS) informierte sich die stellvertretende NRW Landtagspräsidentin und SPD-Abgeordnete Carina Gödecke gemeinsam mit der ehemaligen Landtagsabgeordneten Tanja Wagener am 06. Juli im Rahmen ihres Besuches des von DRK-Kinderklinik, Kreisklinikum und Marien Gesellschaft Siegen initiierten Projekts.

Mehr zum Thema sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Epilepsie-Ambulanz der Kinderklinik erneut zertifiziert

Siegen, 04. Juli 2018 

Epilepsie-Ambulanz der Kinderklinik erneut zertifiziert

Eine Epilepsie ist mit dem Diabetes Typ II die häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter und die häufigste neurologische Erkrankung.

Die Epilepsie-Ambulanz der Neuropädiatrischen Abteilung an der DRK-Kinderklinik Siegen ist erneut für weitere 5 Jahre von der Deutschen Gesellschaft für Epilepsie als ausgewiesene Fachambulanz zertifiziert worden. Unter der Leitung von Chefarzt Dr. Martin Pritsch werden aktuell von ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ebenfalls ausgewiesene Spezialisten mit der Schwerpunktbezeichnung Neuropädiatrie sind, über 500 Kinder jeden Alters aus dem großen Einzugsgebiet der Kinderklinik betreut und behandelt.

Mehr zum Thema sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

DRK-Kinderklinik Siegen feiert 100-Jähriges mit Festwochenende auf dem Wellersberg

Siegen, 04. Juni 2018 

100 Jahre DRK-Kinderklinik Siegen - ein Grund zum Feiern

Am 15. Juni 1918 gründete die Ortsgruppe Siegen des „Vaterländischen Frauenvereins vom Roten Kreuz“ in der Siegener Grabenstraße eine Kinderkrippe – die Keimzelle der heutigen DRK-Kinderklinik. Dieses runde Jubiläum möchten die über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem großen Festwochenende Mitte Juni entsprechend feiern. Genau 100 Jahre nach Gründung würdigen Gesellschafter, Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Betriebsleitung und Betriebsrat gemeinsam mit den Führungskräften und Gästen aus Politik, Gesellschaft sowie dem Gesundheitswesen mit einem großen Festakt am Freitagmorgen sowie einem Rückblick in die bewegte

Geschichte und einem Ausblick in die Zukunft die geleistete Arbeit. Am Abend feiert das Geburtstagskind im internen Kreis mit alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Livemusik von „Hörgerät“ und einem DJ.

Zum großen Familienfest am Sonntag, den 17.06. von 11:00 bis 16:30 Uhr, lädt die Kinderklinik alle Familien und Interessierte aus der Region auf das Gelände rund um das SPZ und die KJP auf den Wellersberg ein.

Mehr zum Jubiläumswochenende sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Lions Clubs Kreuztal und Siegen Rubens spenden für Anschaffung von Patientenmonitoren

Siegen, 23. Mai 2018 

Lions Clubs Kreuztal und Siegen Rubens spenden für Anschaffung von Patientenmonitoren

Der Adventskalender der Lions Clubs Siegen Rubens und Kreuztal ist inzwischen ein wahrer Selbstläufer. Denn den Verkauf der Lose bzw. Kalender ankurbeln müssen die Veranstalter der Aktion nicht mehr, vielmehr gibt es eigentlich mehr Interessenten als verfügbare Kalender. So waren auch Ende 2017 die 7.000 Kalender schnell vergriffen. Kein Wunder, bei mehr als 300 Sachpreisen und Gutscheinen ist die Chance auf einen Gewinn ja auch deutlich höher als beim Lotto.

Während regionale Geschäfte und Unternehmen die Preise stiften, gehen die Erlöse des Verkaufs traditionell an gemeinnützige Einrichtungen in der Region. 2018 kann sich u.a. die DRK-Kinderklinik Siegen in ihrem Jubiläums-jahr über 15.000,00 Euro freuen, die die beiden Lions Clubs gerne für die Anschaffung dringend benötigter Patientenmonitore spendeten.

 Mehr zur Spende aus der Region für die Region sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend. 

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Kinderorthopäde Dr. Vehse der DRK-Kinderklinik mit Aufnahme in FOCUS Liste 2018 ausgezeichnet

Siegen, 15. Mai 2018 

Kinderorthopäde Dr. Vehse der DRK-Kinderklinik mit Aufnahme in FOCUS Liste 2018 ausgezeichnet

Der leitende Kinderorthopäde der DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Björn-Christian Vehse, wurde basierend auf einer Umfrage und Empfehlungen von Patienten und Fachkollegen 2018 in die FOCUS Ärzteliste aufgenommen.

Das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) ermittelte deutschlandweit führenden Mediziner und führte die Befragungen durch.  Außerdem wurden wissenschaftliche Publikationen und Zertifikate ausgewertet und Informationen zu den Leistungen des erfahrenen Kinderorthopäden in Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften, Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen erhoben. Kinderorthopäde Dr. Vehse gehört somit wegen des breit vernetzten Behandlungsspektrums in der Siegener DRK-Kinderklinik und aufgrund seines persönlichen Engagements zu den besten Ärzten in seinem Fachgebiet.

Mehr zur Arbeit des Spezialisten an der DRK-Kinderklinik Siegen sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend. 

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Welt-Asthma-Tag 2018 - Asthma bei Kindern und Jugendlichen häufigste chronische Erkrankung

Siegen, 30. April 2018 

Welt-Asthma-Tag 2018 - Asthma bei Kindern und Jugendlichen häufigste chronische Erkrankung
Pneumologinnen der Kinderklinik informieren zum Welt-Asthma-Tag über chronische Erkrankung und mögliche Therapieansätze

Am 01.Mai ist nicht nur Tag der Arbeiterbewegung. Weltweit nutzen Gesundheitsorganisationen den 01. Mai auch dazu, um auf Asthma bronchiale, eine der häufigsten chronischen Krankheiten überhaupt, hinzuweisen. 

Nach verschiedenen Studien leiden derzeit weltweit rund 300 Millionen Menschen unter der chronischen Atemwegserkrankung. Damit gehört Asthma zu den häufigsten Krankheiten überhaupt.
Diesen Tag möchten unsere Kolleginnen der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin nutzen, um auf die Fortschritte bei Diagnostik und Therapie der Krankheit bei Kindern und Jugendlichen hinzuweisen. Weitere Informationen und entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend. 

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Europäische Impfwoche 2018 - Kinderklinik weist auf Wichtigkeit des Impfschutzes hin

Siegen, 16. April 2018 

Ärzte der Kinderklinik informieren anlässlich der Europäischen Impfwoche über aktuelle Impfempfehlungen für Kinder und Jugendliche

Impfen schützt – das ist seit langer Zeit erwiesen. Dennoch hapert es an einer entsprechenden Durchdringung in Europa – und auch in Deutschland. Fast eine Million Menschen haben hier keinen optimalen Impfschutz. Deshalb will man seitens der Kinderklinik im Rahmen der Europäischen Impfwoche vom 23. bis 29.04. darauf aufmerksam machen, dass Impfungen entscheidend dafür sind, Menschenleben zu schützen. Durch ebendiese Impfungen können einzelne Krankheitserreger ausgerottet werden - in Europa ist es bereits gelungen, Poliomyelitis (Kinder-lähmung) weitgehend zu eliminieren. Experten warnen jedoch vor einer erneuten Impfmüdigkeit in Deutschland. Dies aus gutem Grunde – wie wieder steigende Fallzahlen bei bestimmten Krankheiten belegen.

Mehr zur Europäischen Impfwoche und den Vorteilen eines ausreichenden Impfschutzes für Familien finden Sie in der Pressemeldung im Anhang zu dieser Nachricht. 

Bei Fragen stehen Ihnen Dr. Buchal (DW 0271/2345-225) oder Arnd Dickel (DW-374) gerne zur Verfügung.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

100 Jahre DRK-Kinderklinik Siegen - von der Kinderkrippe zum Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche

Siegen, 06. März 2018 

Von der Kinderkrippe zum Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche - 100 Jahre DRK-Kinderklinik Siegen

„Die Lebensqualität für Kinder und Jugendliche verbessern. Das ist unser Auftrag.“ Nach diesem Leitsatz arbeiten die rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Kinderklinik Siegen und versorgen jährlich über 6.200 Patienten stationär und rund 56.000 ambulante Patienten.

Am 15. Juni 1918 gründete die Ortsgruppe Siegen des „Vaterländischen Frauenvereins vom Roten Kreuz“ in der Siegener Grabenstraße eine Kinderkrippe – die Keimzelle der heutigen DRK-Kinderklinik. Im Mai 1925 erfolgte die staatliche Anerkennung als „Krankenanstalt für Säuglinge und Kleinkinder“. Schon nach kurzer Zeit wurden die Räumlichkeiten in der Altstadt zu klein - man entschloss sich 1932 zum Bau eines neuen Kinderkrankenhauses am Wellersberg, das am 4. Juli 1934 eingeweiht wurde.

Weitere Informationen zur Entwicklung der Kinderklinik und entsprechendes Bildmaterial finden Sie im Anhang.

Bei Fragen stehen Ihnen Frau Kowatsch (DW 0271/2345-442) oder Herr Dickel (DW 0271/2345-374) gerne zur Verfügung.

PM als PDF

100 Jahre Logo

Betten Frühchen früher heute

Collage Gebäude Zimmer 1918 2018

Klinikgebäude 1918 1934 1955 2018

Luftbild Wellersberg

OP Kinderklinik früher heute

Patientengrafik

Spielzimmer 1930er heute 

Kinderklinik setzt Zeichen für Kinder und Jugendliche mit seltenen Erkrankungen

Siegen, 21. Februar 2018 

Kinderklinik setzt Zeichen für Kinder und Jugendliche mit seltenen Erkrankungen

Zum Tag der Seltenen Erkrankungen – „Rare Disease Day 2018“ am 28. Februar eines jeden Jahres sind Menschen weltweit aufgerufen, ein Zeichen für alle betroffenen Menschen zu setzen. Hier möchte die DRK-Kinderklinik Siegen dieses Jahr anknüpfen und auch in Siegen ein Bewusstsein für die Nöte und Anliegen der betroffenen Familien schaffen. In der Europäischen Union gilt eine Erkrankung als selten, wenn von ihr max. 5 von 10.000 Menschen betroffen sind. Leider sind solche Erkrankungen oft lebensbedrohlich oder haben chronische Verläufe mit einschränkender Auswirkung auf die Lebensqualität der Betroffenen. In Deutschland leben laut der ACHSE (Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen) rund 4 Mio. Kinder und Erwachsene mit einer der etwa 8.000 „Seltenen Erkrankungen“. Und nicht wenige von diesen Betroffenen leben in Siegen-Wittgenstein und Umgebung.

Die vielen verschiedenen Spezialisten der DRK-Kinderklinik Siegen setzen sich schon seit Jahren in ihrer täglichen Arbeit  mit solchen Krankheitsbildern auseinander, die nicht selten ein ganzes Ärzteteam immer wieder aufs Neue herausfordern.

Weitere Informationen zum Tag der Seltenen Erkrankungen, zu entsprechenden Fällen an der Siegener Kinderklinik und entsprechendes Bildmaterial finden Sie im Anhang.

Bei Fragen stehen Ihnen Dr. Blickheuser (DW 0271/2345-310), Dr. Buchal (DW 0271/2345-225) oder der Unterzeichner gerne zur Verfügung.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Neue Pädiatrische Onkologische Ambulanz an Kinderklinik Siegen

Siegen, 31. Januar 2018 

Seit Januar 2018 bietet eine onkologische Spezialambulanz für Kinder und Jugendliche an der DRK-Kinderklinik Siegen wieder eine wohnortnahe Versorgung für Betroffene an.

Krebs – eine Diagnose, die keiner von uns hören möchte. Auch wenn es für ältere Erwachsene nicht ungewöhnlich ist, eine solche Diagnose zu erhalten, so sind Familien doch sehr betroffen, wenn ihnen im Zusammen-hang mit der Verschlechterung des Gesundheitszustandes ihres Kindes ein Arzt erklärt, dass eine Krebserkrankung ursächlich dafür ist. In Deutschland erkranken jährlich rund 2.000 Kinder und Jugendliche neu an einer von rund 20 Krebsarten, leider auch im Siegerland, in Wittgenstein und dem Westerwald.

Um den betroffenen Familien aus dem großen Einzugsgebiet der DRK-Kinderklinik Siegen vor Ort wieder eine Anlaufstelle für die ambulante Vor- und Nachsorge zu bieten, hat die Kinderklinik zusammen mit der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikum Gießen und Marburg nach zähen Verhandlungen einen Weg gefunden, wieder eine Spezialambulanz einzurichten

Mehr zu der Kooperation sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Bild 2 als JPG

Partnerschaft für Medizinerausbildung

Siegen, 22. Dezember 2017 

Das Diakonie Klinikum Jung-Stilling, die DRK-Kinderklinik Siegen, das Kreisklinikum Siegen, das St. Marien-Krankenhaus und die Universität Siegen unterzeichnen Grundsatzvereinbarung zum „Siegener Modell“ des Medizinstudiums.

Auf dem Weg zur Etablierung eines Medizinstudiums an der Universität Siegen und zur Umsetzung des Projektes „Medizin neu denken“ ist ein weiterer wichtiger Schritt getan. Das Diakonie Klinikum Jung-Stilling, die DRK-Kinderklinik, das Kreisklinikum, das St. Marien-Krankenhaus und die Universität Siegen haben am 22. Dezember 2017 eine gemeinsame Grundsatzvereinbarung zum „Siegener Modell“ des Medizinstudiums unterzeichnet.Kinderklinik gratuliert 42 langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für 1.160 Jahre des Engagements

Mehr zu der Kooperation sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Kinderklinik ehrt langjährige Jubilare unter Mitarbeitern mit Feier

Siegen, 02. Dezember 2017 

Kinderklinik gratuliert 42 langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für 1.160 Jahre des Engagements

Insgesamt schon 1.160 Jahre haben die 42 Jubilare aus allen Bereichen der DKR-Kinderklinik Siegen Dienste geleistet. Eine stolze Summe an Lebensarbeitszeit der 42 von insgesamt rund 750 Fachkräften der DRK-Kinderklinik Siegen, die 2017 seit mindestens 20 Jahren auf dem Wellersberg ihre engagierte Arbeit zugunsten der Versorgung der Kinder und Jugendlichen der Region tun.

Mehr zu unseren Jubilaren sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

DRK-Kinderklinik kann dank Spende von „Menschen für Kinder“ eV das Projekt einer Kinderschutzambulanz umsetzen

Siegen, 27. November 2017 

DRK-Kinderklinik kann dank Spende von „Menschen für Kinder“ eV das Projekt einer Kinderschutzambulanz umsetzen

Bundesweit wurden im Jahr 2016 insgesamt rund 16.000 Fälle von Kindesmisshandlung von engagierten Mitarbeitern gemeldet und behandelt. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Auch im großen Einzugsgebiet der DRK-Kinderklinik Siegen mussten die Kinderschutzgruppe der Klinik und die Ärztliche Beratungsstelle gegen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung im Jahr 2016 mehr als 250 betroffenen Kindern zur Seite stehen.

Um auch im ambulanten Bereich einen möglichst umfassenden und leicht erreichbaren Zugang bei Kinderschutzfragen zu ermöglichen, möchte die DRK-Kinderklinik ihr Spektrum um eine Kinderschutzambulanz erweitern. Neben der vorwiegend im stationären Bereich tätigen Kinderschutzgruppe wird es dann möglich sein, sich im Rahmen einer offenen Sprechstunde an die im Kinderschutz erfahrenen Fachkräfte der Kinderklinik zu wenden. Angesprochen werden sollen hierbei Betroffene und Angehörige, aber auch niedergelassene Ärzte, Erzieher und Lehrer sowie Mitarbeiter von Hilfsinstitutionen. Durch die koordinierte Arbeit, klare Ansprechpartner und konkrete Termine können unnötige Wartezeiten vermieden und Unterstützungen zeitnah veranlasst werden. Chefarzt Dr. Stefan Beyerlein dankte im Namen der Kinderschutzgruppe und der DRK-Kinderklinik den Vorstandsmitgliedern des Vereins „Menschen für Kinder e.V.“ im Rahmen ihres Besuchs am 25.11.2017 auf dem Wellersberg für die großzügige Spende von 43.000,00 Euro, die die Installation der Ambulanz nun möglich macht.

Mehr zur Veranstaltung sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Veranstalter erfreut über 250 Teilnehmer beim 7. Forum Kindergesundheit im Siegener LYZ

Siegen, 21. November 2017 

Veranstalter erfreut über 250 Teilnehmer beim 7. Forum Kindergesundheit im Siegener LYZ

Mit rund 250 Teilnehmern war das 7. Forum Kindergesundheit am Samstag im Siegener LYZ für den Veranstalterkreis, bestehend aus DRK Kinderklinik, Kreis Siegen-Wittgenstein mit Gesundheits – und Jugendamt, Familienbüro der Universitätsstadt Siegen und dem Ev. Kirchenkreis Siegen-Wittgenstein ein großer Erfolg. Zum Thema: „Neue Wege – Trennungskinder und Fortsetzungsfamilien“ informierten lokale und überregionale Fachkräfte die Teilnehmer aus Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen sowie Kinderärzte, die sich in der Region um das Wohlergehen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien bemühen. 

Mehr zur Veranstaltung sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Frühchengruppe „klitzeklein“ der Kinderklinik lädt Familien zum Tag des Frühgeborenen am 18.11. in Klinik ein

Siegen, 15. November 2017

Frühchengruppe „klitzeklein“ der Kinderklinik lädt Familien zum Tag des Frühgeborenen am 18.11. in Klinik ein

Anlässlich des Welttages für Frühgeborene lädt die Gruppe am Samstag, den 18.11. von 15.00 bis 17.30 Uhr alle (ehemaligen) Frühgeborenen mit ihren Eltern und Geschwistern ein, ungezwungen in gemeinsamer Runde zu spielen, zu basteln und sich bei Kaffee und Kuchen gemeinsam über die Erfahrungen mit ihren „Frühchen“ auszutauschen.

Weitere Infos zum Tag des Frühgeborenen, zu unserem Perinatalzentrum sowie zur Gesprächsgruppe "klitzeklein" finden Sie unten als PDF.

Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Chefarzt gibt Tipps zur Winterzeit

Siegen, 08. November 2017

Chefarzt Dr. Buchal gibt Tipps zur Winterzeit mit Kindern

Die Temperaturen fallen, das Wetter ist regnerisch – Bedingungen, die dafür sorgen, dass immer mehr Kinder an den typischen Erkrankungen der Winterzeit erkranken.

In dem beigefügten Interview informiert unser Chefarzt und ärztlicher Direktor, Dr. Gebhard Buchal (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Neuropädiatrie, Diabetologie DDG, Schlafmedizin) ausführlich zu diesem Thema. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls beigefügt.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Beate Stocks neue Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Siegen, 28. September 2017

Beate Stocks neue Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Mit der Kinder- und Jugendpsychiaterin Beate Stocks hat die DRK-Kinderklinik Siegen seit kurzem wieder eine neue Chefärztin der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die gebürtige Düsseldorferin, die nach einigen Stationen in NRW und in Neuseeland zuletzt leitende Oberärztin der LVR-Klinik Düsseldorf war, wurde Anfang des Monats herzlich von Klinik-Geschäftsführerin Stefanie Wied und dem Ärztlichen Direktor Dr. Gebhard Buchal auf dem Siegener Wellersberg begrüßt.

Mehr zur neuen Chefärztin, zu den Beweggründen, weiteren Plänen sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie im Anhang.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Kinderkardiologen informieren anlässlich Weltherztag 2017

Siegen, 27. September 2017

Ärzte der Kinderklinik geben Tipps zum jetzt wieder vermehrt auftretenden Krupp-Husten

In den westlichen Industrienationen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache. So starben 2015 über 350.000 Menschen in Deutschland an Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems, das waren 38,5 % aller Todesfälle. Ursachen dafür sind häufig eine ungesunde Ernährung sowie Bewegungsmangel. Also Faktoren, die sich leicht beeinflussen lassen.

Die gesundheitlichen Probleme des ungesunden Lebenswandels spielen nicht nur im Erwachsenenalter eine wichtige Rolle, auch im Kindes- und Jugendalter sind zunehmend erworbene Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Bluthochdruck oder ein sogenanntes Metabolisches Syndrom zu beobachten. Hinzu kommt, dass in der Kindheit die Grundlagen für den späteren Lebensstil und die Ernährungsgewohnheiten gelegt werden.

„Vor allem Bluthochdruck oder Diabetes bergen ein deutlich erhöhtes Risiko, im späteren Leben einen Herzinfarkt oder einem Schlaganfall zu erleiden“, so Kinderkardiologe Dr. Manfred Schill vom MVZ der Kinderklinik. Sein Kollege Dr. Christian Chen ergänzt: „Adipositas, also das Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen, spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Bluthochdruck, aber auch von Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit) und ist leider zunehmend auch bei uns zu beobachten.“

Mehr zum Weltherztag 2017 finden Sie im Anhang. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls angefügt.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Elternseminare 2. HJ 2017

Siegen, 18. September 2017

Ärzte der Kinderklinik geben Tipps zum jetzt wieder vermehrt auftretenden Krupp-Husten

Mit der feucht-kühlen Witterung im Herbst und Winter nimmt die Gefahr für Kinder von sechs Monaten bis drei Jahren, seltener auch bis zum 10. Lebensjahr, spontan einen Krupp-Hustenanfall zu erleiden, wieder deutlich zu. Der Mediziner spricht vom Pseudo-krupp. Das Krankheitsbild äußert sich bei den Betroffenen in der Regel durch Heiserkeit, bellenden Husten und ein pfeifendes Geräusch beim Einatmen. Das betroffene Kind bekommt schlecht Luft und wird unruhig. „Eltern sollten diese plötzlich auftretende Situation ernst nehmen“, kommentiert Chefarzt Dr. Buchal von der Siegener Kinderklinik die Problematik. „Wichtig für alle ist dabei aber, Ruhe zu bewahren. Man kann vor allem durch die Zufuhr von Frischluft durch ein weit geöffnetes Fenster oder den Gang nach draußen helfen. Und durch beruhigende Worte.“ Denn wenn auch die Helfer selbst noch nervös werden, dann verschlimmert dies laut dem erfahrenen Kinder- und Jugendmediziner die Situation eher. Alternativ hilft das Einatmen feucht-warmer Luft über dem Waschbecken oder der Badewanne. Eine aufrechte Haltung erleichtert das Einatmen ebenfalls.

Mehr zum Thema: Pseudo-Krupp sowie zu den Elternseminaren 2. Halbjahr 2017 finden Sie im Anhang. Entsprechendes Bildmaterial haben wir ebenfalls angefügt.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Examen 2017 an der Kinderklinik

Siegen, 11. September 2017

Examen an der Kinderklinik 2017

18 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und zwei Medizinische Fachangestellte haben Examen an der DRK-Kinderklinik Siegen abgelegt

Stolz, aber auch hoch motiviert feierten am Freitag 18 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte sowie zwei Medizinische Fachangestellte ihr bestandenes Examen bzw. die Ausbildung zusammen mit Eltern und Ausbildern in der DRK-Kinderklinik Siegen.

Die 20 jungen Azubis erhielten in den vergangenen drei Jahren in der Kinderkrankenpflegeschule bzw. in der Abteilung Kinderchirurgie sowie in den anderen Fachabteilungen des Hauses und der umliegenden Krankenhäuser eine Ausbildung, die sie befähigt, u.a. die Pflegebedürftigkeit und Behandlung der ihnen anvertrauten Kinder einzuschätzen. Der von Sylke Schalock-Pritsch und Thomas Thielmann geleitete Pflegekurs war ein weiterer Jahrgang, der von der integrativen Ausbildung durch die Kooperation mit dem Kreisklinikum Siegen profitieren konnte. 

Mehr zur Thematik sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie im Anhang. 

PM als PDF

Bild 1 als JPG

„Hilfe, mein Kopf schmerzt“ – Informationen zum Kopfschmerz- und Migränetag im September

Siegen, 31. August 2017

Informationen zum Kopfschmerz- und Migränetag im September

Nicht nur Erwachsene, auch immer mehr Kinder und Jugendliche leiden regelmäßig an Kopfschmerzen oder gar Migräne. Mehrere Untersuchungen insbesondere an Schülern haben gezeigt, dass 29% aller Kinder manchmal, und 10% häufig Kopfschmerzen haben. Zwischen 3 und 4 % der Kinder haben sogar die schwere Form einer Migräne. Folgen für die Kinder sind oft eine Chronifizierung des Leidens und dadurch auch Beeinträchtigungen des normalen Tagesablaufes, schulischer Leistungen sowie zwischenmenschlicher Beziehungen.

Nachdem Kopfschmerzen und auch Migräne bei Kindern lange Zeit als Befindlichkeitsstörung abgetan wurden, hat sich dies erfreulicherweise in den letzten Jahren geändert. „Wir wissen heute viel mehr über die Entstehung von Kopfschmerzen. So kann man die einzelnen Formen besser unter-scheiden und folglich auch effektiver behandeln“, so fasst Dr. Martin Pritsch, Chefarzt der Abteilung Neuropädiatrie an der Siegener Kinderklinik, die Problematiken anlässlich des  Deutschen Tags des Kopfschmerzes am 05. September bzw. des Europäischen Kopfschmerz- und Migränetages am 12. September zusammen.

Mehr zur Thematik sowie geeignetes Bildmaterial finden Sie im Anhang. 

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Regenbogenfahrt 2017 macht Station an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 23. August 2017

Regenbogenfahrt 2017 macht Station an DRK-Kinderklinik Siegen

Ganz schön viele Radfahrer fanden sich heute Morgen auf dem Siegener Wellersberg ein. Denn bei kühlem, aber schönem Wetter machte dort die 25. Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung (DKS) einen

Zwischenstopp zum Frühstück an der DRK-Kinderklinik Siegen. Noch bis Samstag sind die 45 Teilnehmer, die im Kindesalter an Krebs erkrankt waren, auf einer 600 Kilometer langen Strecke zwischen Aachen und

Koblenz unterwegs, um in elf pädiatrischen Behandlungszentren aktuell Betroffenen von ihrem Leben nach der Krankheit zu berichten. Klinikgeschäftsführerin Stefanie Wied, der Chefarzt der Abteilung Pädiatrie, Dr. Gebhard Buchal und Christian Pilz von der Elterninitiative krebskranker Kinder Siegen e.V. begrüßten die Teilnehmer am frühen Morgen herzlich in der Kinderklinik mit einem gesunden Frühstück für alle.

Mehr zur Tour sowie zum Besuch auf dem Wellersberg finden Sie im Anhang.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

„Bauprojekt BiGS schreitet fristgerecht voran, weitere Konzepte für regionale Gesundheitsversorgung werden aktiv vorangetrieben“

Siegen, 09. August 2017

„Bauprojekt BiGS schreitet fristgerecht voran, weitere Konzepte für regionale Gesundheitsversorgung werden aktiv vorangetrieben“

Es hat sich viel getan auf dem Siegener Wellersberg nach dem Spatenstich im Mai. Täglich fahren LKW der örtlichen Baufirmen Material heran, die Mitarbeiter der verschiedenen Gewerke arbeiten Hand in Hand. Genauso, wie sich der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe als Bauherr und die drei Siegener Kliniken, DRK-Kinderklinik, Kreisklinikum und St. Marien Krankenhaus, es sich als zukünftige Träger vorgestellt haben. Die Errichtung des multifunktionalen Schul- und Ausbildungszentrum für 350 Auszubildende mit 2.900 m² Gesamtfläche liegt im Zeit- und Kostenplan, so wie Olaf Krengel als Projektleiter und vor allem die drei beteiligten Siegener Krankenhausträger (St. Marien-Krankenhaus, Kreisklinikum Siegen und DRK-Kinderklinik) das im Vorfeld intensiv vorbereitet haben….

Mehr zum aktuellen Stand des BiGS-Projektes sowie zu den weiteren Konzepten im Hinblick auf eine Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in der Region finden Sie im Anhang.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Snake on wheels - Hilfe, die direkt beim Patienten ankommt

Siegen, 09. August 2017

„Hilfe, die direkt beim Patienten ankommt“

Motorradfahrer stehen heutzutage häufig in der Diskussion: zu laut, zu schnell... Dass Motorradfahrer auch anders sein können, zeigte die Spendenaktion "Snake on Wheels-Tour 2017" zur MAGIC BIKE nach Rüdesheim. Was wurde nun aus den Spendengeldern? 

Das erfahren Sie in der nachfolgend aufgeführten Pressemitteilung.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Landtagsabgeordnete Angela Freimuth informiert sich in DRK-Kinderklinik

Siegen, 30. Juni 2017

Landtagsabgeordnete Angela Freimuth informiert sich in DRK-Kinderklinik

Die FDP-Landtagsabgeordnete Angela Freimuth, die auch Vizepräsidentin des Landtags ist, besuchte gemeinsam mit Kollegen der FDP-Rats- und Kreistagsfraktion am Mittwoch die DRK-Kinderklinik Siegen.

Geschäftsführerin Stefanie Wied und Chefarzt Markus Pingel erläuterten dabei aktuelle Themen wie die Auslastung der Notfallambulanz, die Weiterentwicklungen in der medizinischen Versorgung auch von sehr

kleinen Frühgeborenen oder der zukünftigen generalisierten Pflegeausbildung. Das besondere Interesse fanden aber die Planungen eines Eltern-Kind-Zentrums auf dem Wellersberg, für das erste Anträge auf Förderung bereits gestellt sind.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Bilanz der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Missbrauch 2016 fällt kritisch aus

Siegen, 08. Juni 2017

Bilanz der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung an Kinderklinik gibt Mitgliedern zu denken

Das Thema „Kinderschutz“ gerät immer dann in den Mittelpunkt der Medien, wenn über einen besonders schockierenden Fall berichtet wird. Als Bürger des überschaubaren Mittelzentrums Siegen und der umliegenden Städte und Gemeinden glaubt man sich weit weg von solchen Themen, die in unserer Sicht der Welt nur in den wirklichen Großstädten vorkommen: Missbrauchte, misshandelte oder vernachlässigte Kinder, deren Fälle uns plakativ geschildert werden. Dass diese Annahme für uns in Siegen-Wittgenstein weit gefehlt ist, dies belegen die aktuellen Zahlen der Ärztlichen Beratungsstelle gegen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung e.V. von 2016 recht deutlich. Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung stellte die hauptamtliche Mitarbeiterin Antje Maaß-Quast Ende Mai nun den Jahresbericht 2016 vor. Darin ist, leider muss man wohl sagen, eine weiter ansteigende Tendenz zu vermelden, wie die aktuellen Zahlen belegen. 

Weitere Informationen und Bilder finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Förderverein spendet 50.000 € an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 31. Mai 2017

Förderverein spendet 50.000 € an DRK-Kinderklinik Siegen

Förderverein unterstützt Renovierung der Ambulanz der Kinderchirurgie auf dem Wellersberg mit Spende in Höhe von 50.000 Euro

Der Verein der Freunde und Förderer der Kinderklinik hat im Rahmen seiner jährlichen Mitgliederversammlung beschlossen, die dringend notwendige Renovierung der kinderchirurgischen Ambulanz der Siegener Kinderklinik zu unterstützen. Von der Notwendigkeit überzeugten sich Mitglieder und der Vorstand des Vereins am Montag bei einer gemeinsamen Begehung der Ambulanzräume, deren Renovierung nun dank der großzügigen Spende des Fördervereins in Höhe von 50.000 Euro umgehend angegangen werden kann. Insgesamt werden ca. 150.000 Euro investiert. Dank einer weiteren sehr großzügigen Spende aus einer Erbschaft im letzten Jahr und einem Eigenanteil der Klinik kann das Projekt schon jetzt starten.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Bauarbeiten zum BiGS mit Spatenstich begonnen

Siegen, 05. Mai 2017

Bauarbeiten zum BiGS haben mit Spatenstich begonnen

Mit einem symbolischen Spatenstich wurden heute die Bauarbeiten zum Neubau des Bildungsinstitutes für Gesundheitsberufe in Südwestfalen feierlich begonnen.

Mehr zum BiGS sowie der heutigen Veranstaltung finden Sie in der Pressemeldung.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Patienten und Eltern mit Kinderklinik Siegen sehr zufrieden

Siegen, 12. April 2017

Sowohl eigene Patientenbefragung als auch Befragung der Techniker Krankenkasse zeigen hohe Zufriedenheit bei Patienten und deren Eltern nach stationärer Versorgung in der DRK-Kinderklinik Siegen

Bereits seit Jahrzehnten befragt die DRK-Kinderklinik Siegen ihre Patienten und deren Eltern regelmäßig mit einem anonymisierten Fragebogen im Hinblick auf die Zufriedenheit mit dem Aufenthalt sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung. Aber auch Krankenkassen sind dran  interessiert, wie ihre Mitglieder die Versorgung bei einem Krankenhausaufenthalt einschätzen. Darum führt u.a. die Techniker Krankenkasse immer wieder Befragungen bei ihren Mitgliedern durch.

Mit den erfreulich guten Rückmeldungen sowohl bei der internen als auch bei der externen Patientenbefragung sind die Geschäftsführerin, der Ärztliche Direktor und die leitenden Mitglieder der pflegerischen Bereiche der DRK-Kinderklinik Siegen sehr zufrieden.

Konkrete Informationen zu den Ergebnissen sowie entsprechende Aussagen der Betriebsleitung der Kinderklinik und Bilder finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Kinderklinik sucht historisches Material anlässlich 100-Jahrfeier in 2018

Siegen, 28. März 2017

Anlässlich unseres 100-jährigen Jubiläums in 2018 suchen wir noch historisches Bild- und Filmmaterial aus unserer Vergangenheit.

Aus diesem Grunde bitten wir Sie mit dem beigefügten Aufruf um Hilfe.

Wir danken Ihnen für die Veröffentlichung in Ihren Medien und wünschen Ihnen noch eine schöne Woche.

PM als PDF

Bild 1 als JPG

Bild 2 als JPG

Bild 3 als JPG

Kinderklinik stellt aktuelles Kursprogramm 2017 der Elternseminarreihe vor

Siegen, 16.03.2017

DRK-Kinderklinik Siegen bietet kostenlose Elterninformationsabende zu Themen wie "Pubertät oder "Diabetes" bei Kindern und Jugendlichen an

Kleine Kinder – kleine Sorgen, große Kinder – große Sorgen.“ Auf den kurzen Nenner hat es wohl schon so manch ein Elternteil gebracht. Tag für Tag stellen Kinder immer neue Herausforderungen an ihre Eltern. Dann ist man gefordert, immer wieder richtig auf diese Herausforderungen zu reagieren. Dabei tun sich Fragen auf und sicherlich wird der eine oder andere Elternteil mal eine Verunsicherung spüren. Um Eltern oder Großeltern dabei zu unterstützen und ihre Fragen zu beantworten, unterstützt die DRK-Kinderklinik Siegen mit ihrer Kompetenz bei der Erziehung und Versorgung der Kinder, nicht zuletzt auch mit den seit Jahren angebotenen, kostenlosen Elternseminaren.

Mehr zu den Seminaren sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

PM als PDF

Bild als JPG

Diabetesambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen

Siegen, 13. März 2017

Diabetesambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgewiesen

Diabetes Typ1 ist nach wie vor die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindesalter. Derzeit leben in Deutschland ca. 30.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 0 – 19 Jahren, die von einem Diabetes mellitus Typ 1 betroffen sind. Pro Jahr ergeben sich 3 bis 4 % Neuerkrankungen, wobei die jüngeren Altersgruppen (0 – 6 Jahre) vermehrt betroffen sind. Eine weitere Verdopplung in den kommenden 20 Jahren wird prognostiziert. 

Die Diabetesambulanz der Kinderklinik unter Leitung von Chefarzt Dr. Buchal ist aktuell als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgezeichnet worden. Laut dem ärztlichen Direktor Dr. Buchal „zeigt die Zertifizierung unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen, Therapieberatungen und Schulungen den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen. Es bringt unseren Patienten Sicherheit und ist für uns und unser Team zugleich eine Anerkennung für die täglich zu leistende Arbeit.“ Erhält eine Einrichtung eines der Zertifikate der DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft), so können Patienten sicher sein, dass sie in dieser Klinik oder Praxis optimal, sprich: leitliniengerecht, behandelt werden.

Mehr zur Auszeichnung sowie zum Thema und entsprechendes Bildmaterial finden Sie nachfolgend.

Pressemitteilung als PDF

Bild als JPG

Bundesgesundheitsminister Gröhe besucht DRK-Kinderklinik

Siegen, 07. Februar 2017

Minister Hermann Gröhe informierte sich bei Rundgang in der DRK-Kinderklinik Siegen über die Arbeit der Klinik in den letzten Jahren, die anstehenden Herausforderungen und die Bedeutung für die Versorgung der Familien in Südwestfalen

Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe war heute zu einem Gespräch, verbunden mit einem rund einstündigen Rundgang, zu Besuch in der DRK-Kinderklinik Siegen auf dem Wellersberg. Zu diesem Anlass zeigten sich der Aufsichtsratsvorsitzende, DRK Landesvorstand Ludger Jutkeit, sowie die Klinikgeschäftsführerin Stefanie Wied zusammen mit ihren leitenden Mitarbeitern aus Medizin und Pflege hoch erfreut darüber, dass sich der Minister Zeit nahm und großes Interesse für die Arbeit, aber auch für die Herausforderungen der Siegener Kinderklinik zeigte.

Mehr zum Besuch, ein kurzes Statement von Minister Hermann Gröhe sowie entsprechendes Bildmaterial finden Sie in der Pressemitteilung im Anhang.

Pressemitteilung als PDF

Bild als JPG

Bild als JPG

Dritte Runde der Spendenaktion-Motorrad.de erlöst weitere rund 84.000 Euro zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen, 21. Dezember 2016

Dritte Runde der Spendenaktion-Motorrad.de erlöst weitere rund 84.000 Euro zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen

Was 2013 mit der außergewöhnlichen Idee einiger Petrolheads begann, hat sich inzwischen zu einer der erfolgreichsten Charityaktionen im Zweiradbereich entwickelt: die Spendenaktion-Motorrad.de. In den drei Aktionen, die seit 2013 stattfanden, kamen mehr als 258.000 Euro für die DRK-Kinderklinik Siegen, eine der letzten selbständigen Kinderkliniken Deutschlands, zusammen.

Aber nicht nur die Klinik mit ihren rund 700 Mitarbeitern und jährlich etwa 56.000 Patienten hat in den letzten Jahren immens von der Spendenaktion profitiert, auch etliche Bikerinnen und Biker konnten sich über faszinierende Preise freuen, die von Industrie und Handel gestiftet wurden. Zu den glücklichen Gewinnern zählt 2016 der norddeutsche Motorradfan Marcus Funke. Am 10. Dezember erhielt er einen überraschenden Anruf von Andreas Bergerforth, dem Chef von Thunderbike, Harley-Davidson Niederrhein, der ihm mitteilte, dass er ab sofort stolzer Besitzer eines einzigartigen Harley-Davidson Custombikes sei. Sein ganzes Glück fassen konnte der 48jährige Möllner aber erst am 19. Dezember bei der offiziellen Motorradübergabe in Hamminkeln.

Seine neue Maschine wurde von Thunderbike, Harley-Davidson Niederrhein auf Basis einer Harley-Davidson Softail Breakout aufwendig individualisiert und ist über 54.000 Euro wert. Sein Glück stand Marcus ins Gesicht geschrieben.

Auch die Gewinner der weiteren Preise wurden inzwischen von Initiator Arnd Dickel, dem Pressesprecher der Siegener Kinderklinik, aus der Lostrommel gezogen. Dickel freute sich über den großen Erfolg: „Wir danken neben den rund 24.000 Spendern, die in den letzten vier Jahren teilgenommen haben, insbesondere den Sponsoren Thunderbike, Bertl’s Harley-Davidson Bamberg, Kruse Design, der Harley-Davidson Germany GmbH sowie etlichen weiteren Firmen der Motorradbranche und natürlich den Medien. Ohne sie und ohne ihre Unterstützung wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Seit 2013 wurden für unsere Spendenaktion-Motorrad.de Preise im Wert von rund 120.000 Euro gestiftet.“

Am meisten gefreut haben sich sicher die kleinen und größeren Patienten der DRK-Kinderklinik Siegen, denn mit den Spenden wurden dort wichtige Projekte umgesetzt. Dazu gehören die Einrichtung eines speziell klimatisierten Zimmers für brandverletzte Kinder, die Anschubfinanzierung einer ambulanten Palliativversorgung durch ein eigenes Team und die Anschaffung wichtiger medizinischer Geräte.

Weitere Informationen findet man unter www.spendenaktion-motorrad.de.

Bild als JPG

Bild als JPG